Kärntner Reformationsfest am 31.10. in Villach

In Villach findet am Reformationstag der Höhepunkt des Kärntner Reformationsjubiläums statt. Foto: Johann Jaritz/wikimedia
In Villach findet am Reformationstag der Höhepunkt des Kärntner Reformationsjubiläums statt. Foto: Johann Jaritz/wikimedia

Mit „Reformations-Sinfonie“ und eigenem Kompositionsprojekt

Villach, 25. Oktober 2017 (epdÖ) Zum großen Reformationsfest lädt die evangelische Diözese Kärnten/Osttirol am Reformationstag, 31. Oktober, nach Villach. Das Fest bildet einen weiteren Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“. Eröffnet wird das Fest am Nachmittag mit einem Gottesdienst, in dem Bischof Michael Bünker die Predigt hält. Bei einem Empfang um 18 Uhr sind auch Landeshauptmann Peter Kaiser als Vertreter des Landes Kärnten sowie der Bischof der katholischen Diözese Gurk-Klagenfurt, Alois Schwarz, zugegen.

Im Mittelpunkt des anschließenden Festabends steht die Aufführung von Felix Mendelssohn Bartholdys 5. Sinfonie, der so genannten „Reformations-Sinfonie“, die der Komponist anlässlich des 300. Jubiläums der Confessio Augustana 1830 verfasst hatte. Das grenzüberschreitende Ensemble „Academia Ars Musicae“ und der Kärntner Landesjugendchor zeichnen für die Ausführung verantwortlich.

Weitere Punkte des Rahmenprogramms bilden eine Briefmarkensonderausstellung und ein Platzkonzert der Gitschtaler Trachtenkapelle Weißbriach. Während des Empfangs sind ausgewählte Stücke aus dem Kompositionsprojekt „Alles, was Odem hat“ zu hören. Das Projekt wurde zum Jubiläumsjahr von Superintendent Manfred Sauer und dem Leiter des „trigonale“-Festivals der Alten Musik, Stefan Schweiger, initiiert.

Das Fest im Congress Center Villach beginnt um 15 Uhr. Kontakt und weitere Informationen: ta.gn1511461760ave@n1511461760etnre1511461760ak1511461760

Schlagworte: | | | |

ISSN 2222-2464