Pfingsten der Künstlerinnen und Künstler

Evangelische Kirche A.B. präsentiert Kunst und Kirche im Wiener Otto-Wagner-Spital

Wien (epd Ö) – Bereits zum zweiten Mal präsentiert die Evangelische Kirche A.B. am Pfingstmontag, dem 28. Mai, Kunst und Kirche unter dem Thema „Pfingsten der Künstlerinnen und Künstler“. Dazu lädt die Evangelische Kirche in das Wiener Otto-Wagner-Spital auf der Baumgartner Höhe in den Pavillon 18 und die Jugendstilkirche ein. Das Kunstereignis orientiert sich, so die Mitorganisatorin Pfarrerin Dr. Ingrid Vogel, auch an dem Thema „Das Licht Christi scheint auf alle“ der 3. Europäischen Ökumenischen Versammlung, die im September im rumänischen Sibiu/Hermannstadt stattfindet.

Eröffnet wird „Pfingsten der Künstlerinnen und Künstler“ durch den Bischof der Evangelischen Kirche A.B., Mag. Herwig Sturm, und Dr. Wolfgang Gerold von der Generaldirektion des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Auf dem Programm stehen u.a. ein Jazzbrunch, eine Lesung mit Burgschauspieler Hans Dieter Knebel, eine Weinverkostung und eine Podiumsdiskussion, die sich mit der Thematik „Kirche – Kunst – Geist“ beschäftigt. Außerdem werden über 150 Exponate verschiedener Kunstrichtungen wie Gemälde, Plastiken, Fotos und Schmuck ausgestellt.

Der Tag klingt aus mit einem Fest mit dem Chor der ghanaischen Gemeinde und einer gottesdienstlichen Veranstaltung unter dem Titel „Wort & Musik“ in der neu renovierten Otto-Wagner-Kirche. Von dort wird in einem Lichtweg das „Licht Christi“ zu den Lichtstelen getragen. Dieses Mahnmal für die Opfer vom Spiegelgrund auf dem Grünareal vor dem Jugendstiltheater erinnert in 772 Lichtstelen an 772 ermordete Kinder und Jugendliche, die in den Jahren 1940 bis 1945 in der nationalsozialistischen Euthanasieanstalt „Am Spiegelgrund“ ihr Leben lassen mussten.

Weitere Informationen bei Pfarrerin Dr. Ingrid Vogel, Tel. 0699/188 77 766, E-Mail: ta.gn1508383845ave@t1508383845eatil1508383845autir1508383845ips1508383845, spiritualitaet.evang.at

ISSN 2222-2464