„Offen Evangelisch“ – erster Impulstag

Arbeitsgruppen, Musik und Playbacktheater in St. Pölten

St. Pölten, 12. Juni 2002 (epd Ö) Zum ersten Impulstag für „Offen Evangelisch“ sind Interessierte eingeladen, am kommenden Sonntag, 16. Juni, in das Landhaus in St. Pölten zu kommen. Dort gibt es die Gelegenheit, Informationen zu sammeln und Meinungen zu den vier verschiedenen Projekten und dem Gesamtentwurf auszutauschen. Insgesamt zehn Gemeinden und Organisationen können sich im Rahmen von „Offen Evangelisch“ bewerben für folgende Projekte: „Wir sind Gemeinde“ will neue Zugänge und Wege zu den fernstehenden Mitgliedern finden, „Räume zum Wohlfühlen“ will Räume der Kirche verändern, bei „Marketing in der Kirche“ wird die „konsequente Kommunikation mit den Mitgliedern und MitarbeiterInnen“ im Mittelpunkt stehen, wie es in den Bewerbungsunterlagen heißt. Im Projekt „Competence Center“ wird eine übergemeindliche Einrichtung unterstützt, spezielle Leistungsangebote, die einzelne Gemeinden nicht erbringen können, zu erarbeiten.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet bei dem Impulstag neben Arbeitsgruppen und der Vorstellung der Projekte die Musikgruppe „Palawatsch“ und das Playbacktheater „Rückspiegel“.

„Offen Evangelisch“ ist das Organisationsentwicklungsprojekt der Evangelischen Kirche. Begonnen hat das Projekt hat im Herbst 2000. Der Impulstag am kommenden Sonntag in St. Pölten bildet den Startschuss von „Offen Evangelisch“. Unterstützt wird „Offen Evangelisch“ von den Beratern Univ. Prof. Dr. Ralph Grossmann (IFF) und Dr. Monika Veith (Conecta). Die interne Beratung liegt bei Dr. Thomas Krobath, das Projektmanagement hat Pfarrerin Mag. Monika Salzer, Projektleiter ist Oberkirchenrat Dr. Michael Bünker.

Impulstag „Offen Evangelisch“, 16. Juni von 9 bis 17 Uhr im Landhaus in St. Pölten, Leopoldsaal, Haus 1A.

Weitere Informationen: Pfarrerin Mag. Monika Salzer, 0699/188 77 035, ta.gn1519163072ave@h1519163072csile1519163072gnave1519163072-neff1519163072o1519163072

ISSN 2222-2464