„Nacht der Bibel“ jetzt als Hörbuch

Das erfolgreiche literarisch-musikalische Projekt "Die Nacht der Bibel" ist jetzt als Hörbuch erhältlich. Foto: Leseinsel
Das erfolgreiche literarisch-musikalische Projekt "Die Nacht der Bibel" ist jetzt als Hörbuch erhältlich. Foto: Leseinsel

Neutestamentler Stefan Alkier bringt Bibel und Musik zusammen

Wien (epdÖ) – Im Mai dieses Jahres lockte Stefan Alkiers Projekt „Die Nacht der Bibel“ Besucherinnen und Besucher nach Wien, Krems und Wiener Neustadt. Jetzt ist der von dem deutschen Theologen konzipierte musikalische und literarische Abend rund um die Bibel als Hörbuch erschienen.

„Die Bibel, das ist die große Geschichte von Gott und seinen Geschöpfen, vom Anfang bis zum Neuanfang. Sich da hineinzulesen, hineinzudenken, sich als Teil dieser noch offenen Geschichte verstehen zu lernen, das meint sola scriptura – allein die Schrift“, erläutert Alkier, der in Frankfurt am Main Neues Testament lehrt, seinen Zugang zur Bibel. „Das reformatorische Schriftprinzip, das Luther zwar nicht erfand, aber berühmt machte, ist die Ortsangabe, wo man überhaupt zuverlässiges, verstehbares und für das Heil des Menschen gänzlich ausreichendes Wissen über Gott und seine Geschöpfe finden kann“, so Alkier weiter.

Der Abend erschließt die elementaren Grundzüge der Bibel als einer großen Geschichte. Der biblische Text und verbindende Passagen, die Alkier zur Ergänzung verfasst hat, gehen einher mit musikalischer Untermalung, welche die Stimmung der Texte auf einer weiteren Ebene wiederzugeben versucht. Alkier hofft, mit seiner Herangehensweise den Hörern und Hörerinnen „Lust zu machen, die Bibel selbst zu erkunden“.

Die Texte werden von den SchauspielerInnen Barbara Auer, Peter Schröder und Peter Lohmeyer gelesen. Für die musikalische Gestaltung sorgt das Jazz-Trio „Echoes of Scripture“ mit Thomas Alkier, Walfried Böck und Stefan Alkier selbst. Die für das Hörbuch gekürzten Musikstücke sind auf einer separaten CD in voller Länge zu hören. Zu beziehen sind das Hörbuch mit knapp 80 Minuten Spieldauer um € 17,99 und die Musik-CD um € 14,99 beim Evangelischen Presseverband unter oder hier online.

ISSN 2222-2464