Weltgebetswoche für die Einheit der Christen von 18. bis 25. Jänner

Gottesdienst des Ökumenisches Rates der Kirchen in Österreich am 22. Jänner in Wien

Wien, 18. Jänner 2006 (epd Ö) – Von 18. bis 25. Jänner findet die diesjährige „Weltgebetswoche für die Einheit der Christen“ statt. An der Gebetswoche beteiligen sich weltweit Christen aus unterschiedlichen Konfessionen. In Österreich sind in den acht Tagen zahlreiche Veranstaltungen in allen Diözesen vorgesehen. Der traditionelle Gottesdienst des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) zur Weltgebetswoche findet heuer am Sonntag, 22. Jänner, um 16 Uhr in der rumänisch-orthodoxen Kirche in Wien (Wien 11, Simmeringer Hauptstraße 161) statt. Der Gottesdienst steht unter dem Motto „Versöhnung und Gemeinschaft in Christus erfahren“.

Die Ursprünge der Weltgebetswoche gehen bis in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts zurück. Seit 1968 werden die Themen und Texte für die Gebetswoche von einer gemeinsamen Kommission von Vertretern des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen und des Ökumenischen Rates der Kirchen erarbeitet. Seit 1959 veranstaltet der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich in der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen einen Gottesdienst. Dabei lädt jedes Jahr eine andere Kirche zu der Veranstaltung ein.

Linz: Neue ökumenische Broschüren

Die christlichen Kirchen in Oberösterreich haben im Hinblick auf die Gebetswoche für die Einheit der Christen zwei Broschüren zum Leben christlicher Minderheiten und zur Feier ökumenischer Gottesdienste erarbeitet. Die zahlenmäßig kleineren Kirchen geben in der ersten Broschüre selbst Basisinformationen über ihre Entstehung und Entwicklung, Glauben und Lehre, kirchliche Ämter und ihr Leben als christliche Minderheit in Oberösterreich. Die zweite Broschüre gibt einen breiten Überblick über Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten bei ökumenischen Gottesdiensten wie etwa Schulgottesdienste, Gottesdienste anlässlich von Katastrophen oder Segnungen. Ein Teil befasst sich auch mit multireligiösen Feiern von Christen, Juden und Muslimen (Bestellmöglichkeit: Behelfsdienst der Diözese Linz, T. 0732/7610-3813). Am 26. Jänner um 18.30 Uhr kommen alle neun christlichen Kirchen von Oberösterreich zu einem gemeinsamen Gottesdienst in der evangelischen Kirche H.B. in Leonding zusammen. Erstmals nehmen heuer Vertreter der Rumänisch-orthodoxen Kirche teil; ebenso werden der neue Linzer Bischof Ludwig Schwarz und der neue evangelische Superintendent Gerold Lehner erstmals teilnehmen.

ISSN 2222-2464