Wahl des wirtschaftlichen Oberkirchenrats ohne Ergebnis

Keiner der beiden Kandidaten erhielt die notwendige Stimmenmehrheit – Klaus Köglberger zum stellvertretenden wirtschaftlichen Oberkirchenrat gewählt

St. Pölten (epd Ö) Keiner der beiden Kandidaten hat bei der Wahl zum wirtschaftlichen Oberkirchenrat in der Synode A.B. am Samstag, 13. Mai, die nötige Mehrheit erhalten. Für die leitende ehrenamtliche Funktion kandidierten Mag. Klaus Köglberger und DI Dr. Reinhard Kuch. Köglberger ist in Linz als Steuer- und Unternehmensberater tätig, Kuch lebt in Eichgraben (NÖ) und war im Management eines Telekom-Konzerns beschäftigt.

Synodenpräsident RA Dr. Peter Krömer dankte Kuch für sein Engagement als stellvertretender wirtschaftlicher Oberkirchenrat in der vorherigen Amtsperiode. Im Juni werde, so der Synodenpräsident, die Stelle vom Synodalausschuss neu ausgeschrieben. Damit beginne ein neuer Nominierungsvorgang.

Am Nachmittag wählte die Synode A.B. Klaus Köglberger mit 43 von 48 Stimmen zum stell-vertretenden wirtschaftlichen Oberkirchenrat. Köglberger (43) ist Presbyter in Linz-Urfahr und gehört dem Vorstand des Vereins „Evangelisches Studentenheim Linz“ an. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

ISSN 2222-2464