Prophet und Aktivist

"Norman Tendis ist nicht mehr unter uns. Das schmerzt, macht traurig, stellt seine Kirche aber auch vor eine große Aufgabe." Foto: Ivars Kupcis/WCC
"Norman Tendis ist nicht mehr unter uns. Das schmerzt, macht traurig, stellt seine Kirche aber auch vor eine große Aufgabe." Foto: Ivars Kupcis/WCC

Von Gott und der Welt – Michael Chalupka über Norman Tendis

Norman Tendis war ein liebender Ehemann, treusorgender Vater dreier Kinder, wunderbarer Pfarrer seiner Gemeinde in Sankt Ruprecht bei Villach und ein inspirierender Theologe, der seiner Kirche neue Wege gewiesen hat. Die Evangelische Kirche trauert um ihn. Norman Tendis ist auf dem Weg zur UN-Umweltkonferenz in Nairobi beim Absturz der Boeing 737-MAX 8 der Ethiopian Airlines ums Leben gekommen. Norman Tendis wollte den 6000 Delegierten der Konferenz in Nairobi einen Plan des Weltkirchenrates, den er maßgeblich mit verfasst hatte, vorstellen. Einen „Aktionsplan für Gemeinden, Gemeinschaften und Kirchen für eine Wirtschaft des Lebens und ökologische Gerechtigkeit“. „Die Art und Weise, wie wir mit der Wirtschaft und der Schöpfung umgehen – nicht nur als einzelne, sondern auch als Gemeinden, Gemeinschaften und Kirchen – ist eng mit unserem Glauben verbunden“, schrieb Norman Tendis im Vorwort des Aktionsplans. Veränderungen im Lebensstil der einzelnen Erdenbürger seien wichtig, aber sie reichten nicht aus. Auch die Regierungen müssten weltweit dazu gedrängt werden, einen fairen und nachhaltigen Lebensstil zu unterstützen. Norman Tendis ist nicht mehr unter uns. Das schmerzt, macht traurig, stellt seine Kirche aber auch vor eine große Aufgabe. Der Aktionsplan, den er in Nairobi präsentieren wollte, will umgesetzt werden, von den Gemeinden und Kirchen in Österreich und weltweit.

Michael Chalupka ist evangelischer Pfarrer und Geschäftsführer der Diakonie Bildung. Kontakt: ta.gn1553500373ave@a1553500373kpula1553500373hc.le1553500373ahcim1553500373

Schlagworte: | | | |

ISSN 2222-2464