Neues Oberstufengymnasium für Pop- und Weltmusik

Das Einzelspiel und das Spielen in einer Band sind wesentliche Eckpunkte im neuen evangelischen Oberstufengymnasium.
Das Einzelspiel und das Spielen in einer Band sind wesentliche Eckpunkte im neuen evangelischen Oberstufengymnasium.

Schulzweig bietet umfassende Ausbildung in unterschiedlichen Bereichen moderner Musik und schließt mit Matura ab

Wien (epdÖ) – Einen Oberstufen-Schulzweig für Welt- und Popmusik bietet ab dem kommenden Schuljahr 2012/13 das Evangelische Realgymnasium Wien-Donaustadt. „Musik bringt Menschen zusammen, überschreitet Grenzen und fördert Toleranz, darum hat sie in der evangelischen Tradition einen sehr hohen Stellenwert“, schreibt Diakonie-Direktor Michael Chalupka in einer Aussendung. Die Schule wird von der Diakonie Bildung betrieben, Erhalter ist das Evangelische Schulwerk A.B. Wien.

Der in Wien einzigartige musikalische Schulzweig werde neben dem Maturaabschluss einen Schwerpunkt auf die Musiktheorie und -praxis der Popularmusik legen sowie auf die verschiedenen musikalischen Traditionen. Neben Jazz-, Pop- und Rock-Harmonielehre können hier auch Songwriting, Harmonisieren und Ethnomusik erlernt werden. Dabei werden sowohl das Einzelspiel als auch das Spielen in einer Band wesentliche Eckpunkte darstellen. Eine umfassende Allgemeinbildung, gute Sprachkenntnisse, interkulturelle und kommunikative Kompetenz werden weitere Merkmale des Schulzweigs sein.

Weitere Informationen zum neuen Schulzweig unter http://www.erg-donaustadt.at

ISSN 2222-2464