Neu: „Protestantische Demonstrationen“

Die Schauspielerin Chris Pichler las aus dem neuen Buch von Michael Chalupka
Die Schauspielerin Chris Pichler las aus dem neuen Buch von Michael Chalupka

Buch von Michael Chalupka bietet Kommentare zu Alltag und Politik aus evangelischer Sicht

Wien (epd Ö) – Unter dem Titel „Protestantische Demonstrationen“ ist im Wieser-Verlag ein Sammelband mit Texten von Diakonie-Direktor Michael Chalupka erschienen. Das Buch bringt „Kommentare zu Alltag und Politik aus evangelischer Sicht“. Die von der Theologin und ORF-Journalistin Maria Katharina Moser edierten Texte stammen zum großen Teil aus Chalupkas journalistischer Tätigkeit: Seit 15 Jahren schreibt der Diakonie-Chef regelmäßig eine Kolumne in der „Kronen-Zeitung“, ebenso finden sich in dem Band Beiträge, die Chalupka für ORF-Sendungen verfasst hat.

Wie passen Religion und Demokratie zusammen? Was hat Martin Luther österreichischen PolitikerInnen zu sagen, die Menschen das Arbeiten-Wollen beibringen möchten? Und warum sind Demonstranten nicht immer Protestanten, aber Protestanten auch mal Demonstranten? Diesen Fragen spürt Michael Chalupka in seinen Kommentaren nach.

Präsentiert wurde das Buch am Dienstagabend in der Aula der Evangelischen Schulen am Karlsplatz in Wien. Der Kärntner Verleger Lojze Wieser erinnerte dabei an den großen slowenischen Reformator Primus Truber, der der Reihe, in der Chalupkas Band erschienen ist, den Namen gibt und dessen erstes Buch auch das Format der Reihe prägt. Getragen sind Chalupkas Texte von der Solidarität mit sozial Schwachen. „Solange es Menschen gibt, die arm sind und sich dafür schämen, sind solche Gedanken, solche Bücher notwendig“, sagte Wieser. Die Qualität von Chalupkas „gar nicht salbungsvollen“ Texten unterstrich die Journalistin Barbara Coudenhove-Kalergi, aus dem Buch las die Schauspielerin Chris Pichler, und ein Saxophon-Oktett der Johann Sebastian Bach Musikschule sorgte für den musikalischen Rahmen.

(Michael Chalupka, Protestantische Demonstrationen, 218 Seiten, EUR 14,80, ISBN 978-3-85129-919-9).

ISSN 2222-2464