März-SAAT: Die Geschichte des Verrats von Judas bis Assange

Judas galt lange Zeit als Paradebeispiel des Verräters - aber das Bild von ihm hat sich gewandelt. Foto: epv
Judas galt lange Zeit als Paradebeispiel des Verräters - aber das Bild von ihm hat sich gewandelt. Foto: epv

Außerdem: Trennung der Methodisten, Status quo beim Karfreitag

Wien (epdÖ) – Brutus, Judas, Edward Snowden: Verräter oder Helden? Egoisten oder notwendige Räder im Lauf der Weltgeschichte? Die März-Ausgabe der SAAT hat sich angesehen, was einen Verräter ausmacht, warum Urteile über Verräter historischen Schwankungen unterliegen, und ob es einen „guten Verrat“ gibt.

Die SAAT war zudem bei der Umbenennung der Rossauer-Kaserne zu Ehren der Widerstandskämpfer Robert Bernardis und Anton Schmid und fragt nach, was der Stand der Dinge in Sachen Karfreitag ist. Darüber hinaus lesen Sie über die bevorstehende Trennung der weltweiten Methodistenkirche, neue Wege der Gemeindearbeit und das Leben einer Burgrätin. Die evangelische Zeitung SAAT können Sie unter shop.evang.at um 27 Euro pro Jahr abonnieren.

Schlagworte:

ISSN 2222-2464