03.07.2024

Darmstadt: Bernhard Lauxmann neuer Leiter der Ehrenamtsakademie

Theologe ist ab 1. September für rund 10.000 Ehrenamtliche der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zuständig

Als Geschäftsführer der Ehrenamtsakademie wird Bernhard Lauxmann (rechts) u.a. für die konzeptionelle Weiterentwicklung des Ehrenamts zuständig sein. (Fotomontage: epd/ M. Bruckner)

Theologe ist ab 1. September für rund 10.000 Ehrenamtliche der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zuständig

Darmstadt (epdÖ) – Der Theologe Bernhard Lauxmann wird ab 1. September 2024 die Leitung der Geschäftsstelle der Ehrenamtsakademie der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) in Darmstadt übernehmen. Künftig wird Lauxmann für rund 10.000 Ehrenamtliche in institutionellen Leitungsämtern der EKHN sowie für die konzeptionelle Weiterentwicklung des Ehrenamts zuständig sein. Er folgt damit auf Steffen Bauer, der in diesem Sommer in den Ruhestand geht.

Lauxmann ist aktuell wissenschaftlicher Referent an der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW) in Berlin und steht damit im Dienst der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Dabei zeichnet er für die digitale Wissenskommunikation der EZW, einer zentralen Studien-, Auskunfts- und Beratungsstelle der EKD, verantwortlich. Lauxmann fungiert zudem als Teilprojektleiter des DFG-Forschungsprojekts „Religion – Digitality – Confessionality“ (REDiCON). Das interkonfessionelle REDiCON-Team arbeitet auch an den Universitäten in Frankfurt, Rostock und Bochum und untersucht neue Formen konfessioneller Praxis auf der Videoplattform YouTube. Darüber hinaus ist Lauxmann, der aus Scharten in Oberösterreich stammt, als Privatdozent für Praktische Theologie und Religionspsychologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien tätig. Zumindest auch noch im nächsten Jahr wird Lauxmann weiter dem Redaktionsteam der österreichischen theologischen Fachzeitschrift „Amt und Gemeinde“ angehören. Aktiv ist Lauxmann auch als Berater von Kirchenentwicklungsprojekten sowie ehrenamtlich im Verkündigungsdienst der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich sowie in der Lektor:innenarbeit.

An seiner neuen Stelle in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau möchte Lauxmann für eine evangelische Glaubenskultur eintreten, die Online- und Offline-Kontakte verbindet, Lokales, Regionales und Globales verknüpft und Ehrenamtliche noch stärker in den Fokus rückt. „Ehrenamtliches Engagement in der Kirche ist mehr als eine wichtige unentgeltliche Leistung für die Gesellschaft – und auch mehr als eine beeindruckende religionsstatistische Zahl“, sagt Lauxmann und hebt die Bedeutung von Kontextualität, Vernetzung, Kooperation und Empowerment für die zukünftige Ehrenamtsarbeit in der EKHN hervor. „Wenn Ehrenamtsarbeit gelingt, eröffnet sich ein Raum, in dem Menschen in ihr Leben vorstoßen und sichtbar werden mit dem, was sie als Christ:innen ausmacht, umtreibt und religiös bewegt – weil man ihnen etwas zutraut“, so der Theologe.

ISSN 2222-2464

Diesen Beitrag teilen

Schlagworte

Lauxmann | EKD | Ehrenamt

Newsletter abonnieren

Der Newsletter von evang.at mit den wichtigsten Nachrichten des Evangelischen Pressedienstes (epd) ist kostenlos und erscheint in der Regel einmal pro Woche am Mittwoch.