KEK-Vollversammlung wählt Landessuperintendent Hennefeld in Zentralausschuss

Lyon (epd Ö) – Der Landessuperintendent der Evangelischen Kirche H.B. in Österreich, Thomas Hennefeld, ist zum Mitglied des Zentralausschusses der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) gewählt worden. Am Montag, 20. Juli, wurde er von der in Lyon tagenden Vollersammlung des Zusammenschlusses von 130 Kirchen in das Leitungsgremium berufen. Er folgt damit der lutherischen Oberkirchenrätin Hannelore Reiner nach, die nicht mehr kandidierte. Reiner zur Wahl Hennefelds: „Er ist mir nicht bloß als lieber Kollege im Oberkirchenrat A.u.H.B. sehr wichtig geworden, sondern ich schätze auch sein Engagement in vielen Fragen der Menschenrechte, der Friedenspolitik und nicht zuletzt auch sein Gespür und seinen Einsatz für Minderheiten.“

Wie die Oberkirchenrätin in einem Tagebuch von diesem letzten Tag der Versammlung weiter berichtet, kam es in Zusammenhang mit dem Bericht des Finanzausschusses zu einer Debatte über die Finanzierung der Konferenz. Der Finanzausschuss hatte das Planungskomitee der Konferenz für die Überschuldung der Konferenz verantwortlich gemacht. Auf Grund von Interventionen sei dieser Satz aus dem Bericht jedoch wieder gestrichen worden. Dennoch sei beim Planungskomitee Unzufriedenheit zurückgeblieben.

KEK begeht 50-jähriges Jubiläum

Am Sonntag war das 50. Jubiläum der KEK in verschiedenen Gottesdiensten begangen worden, zu denen die Kirchen und Gemeinden von Lyon eingeladen hatten, sowie mit einem großen Fest mit Gästen aus ganz Europa. Den Schlusspunkt des Festes setzte, so Reiner, der griechisch-orthodoxe Patriarch Bartholomäus I. mit einer „sehr direkten“ Einladung an die Römisch-katholische Kirche, sich doch mit auf das „ökumenische Schiff“ zu begeben. Reiner bemerkt in ihrem Tagebuch: „Dass die Russisch-orthodoxe Kirche allerdings ihre Mitgliedschaft in der KEK ebenfalls derzeit ruhend gestellt hat, wurde an diesem Abend nicht angesprochen.“
Das Tagebuch, in dem Hannelore Reiner und die Jugenddelegierte, Irmi Langer, von der Vollversammlung der KEK berichten, finden Sie unter www.evang.at/tagebuch-vollversammlung-kek-09.html.

ISSN 2222-2464