„Glocken statt Kanonen“ – 100 Jahre Tadten

Bischof Michael Bünker, Pfarrerin Ingrid Tschank und LH Hans Niessl beim Jubiläum in Tadten. Foto: epd/Uschmann
Bischof Michael Bünker, Pfarrerin Ingrid Tschank und LH Hans Niessl beim Jubiläum in Tadten. Foto: epd/Uschmann

Multimedia-Spezial zum Festgottesdienst der evangelischen Pfarrgemeinde

Tadten (epdÖ) – „Glocken statt Kanonen“ lautete das Thema des Gottesdienstes anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der Pfarrgemeinde Tadten im Burgenland, Tochtergemeinde von Gols. Der Festgottesdienst am Pfingstmontag, 9. Juni, bei dem Bischof Michael Bünker gepredigt hat, wurde auch in den Regionalprogrammen des ORF-Radios übertragen. „evang.at“ bringt Fotos vom Fest, den Gottesdienst zum Nachhören und die Predigt des Bischofs zum Nachlesen.

„Sind die denn von allen guten Geistern verlassen?“, begann Bünker seine Pfingstpredigt, „So mag wohl mancher gedacht haben, als die paar Evangelischen hier in Tadten vor 100 Jahren darangingen, eine Kirche zu bauen, mit Turm, mit Glocken.“ Zur selben Zeit, 1914, besuchte der deutsche Kaiser Wilhelm II. in Begleitung eines Flottenadmirals den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand. Es ging um den Bau von Schlachtschiffen. Für die Kosten eines dieser Schiffe hätten die Tadtener 300 Kirchen bauen können, rechnete der Bischof vor. Zwar habe es 1914 viele Kriegspredigten gegeben, allerdings auch einige, die zum Frieden mahnten. „Es bleibt die Aufgabe der Kirchen, der Christinnen und Christen, für den Frieden einzutreten.“

Den Festgottesdienst und die anschließende Feier haben zahlreiche Repräsentanten aus Politik, Kirche und Gesellschaft besucht. So betonte der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl, dass die Evangelischen „untrennbar mit dem Burgenland verbunden sind und das Burgenland ebenso untrennbar verbunden ist mit den Evangelischen“. Es gebe seit Jahrzehnten ein hervorragendes und problemloses Miteinander. Der Bürgermeister von Tadten, Johann Maar, sprach von der „lebendigen und funktionierenden evangelischen Gemeinde im Ort, die enorm aktiv ist. Die Kirche hier bei uns führt die Menschen zusammen.“ Pfarrerin Ingrid Tschank, die seit 15 Jahren Pfarrerin in Gols und Tadten ist, bedankte sich bei allen, „die mitgeholfen haben, dass wir ein so schönes und gelungenes Fest feiern können“. Dies sei ein Zeichen für die gute Atmosphäre in Tadten und Gols. So gebe es eine lange Tradition des guten Miteinanders beider Gemeinden. Zum Jubiläum hat die Pfarrgemeinde Gols ihrer Tochtergemeinde eine Flagge mit dem Kirchenlogo und der Aufschrift „1914 – 2014 Evangelische Kirche in Tadten“ geschenkt.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Marton Roth (Orgel), Verena Göltl (Gesang) und Hermann Linecker (E-Piano).

http://foto.evang.at

Pfarrgemeinde Tadten

Gottesdienst im ORF-Radio

Schlagworte: | | |

ISSN 2222-2464