Friedenslauf um das Wiener Rathaus

„Ich laufe – Du spendest – Wir helfen“, so lautet das Motto des Friedenslaufs. (Bild vom Friedenslauf 2014, Foto: poloniasports.com)
„Ich laufe – Du spendest – Wir helfen“, so lautet das Motto des Friedenslaufs. (Bild vom Friedenslauf 2014, Foto: poloniasports.com)

Erlös der sportlichen Benefizveranstaltung kommt Hilfsprojekten zu Gute

Wien (epdÖ) – Unter dem Motto „Ich laufe – Du spendest – Wir helfen“ findet am 23. April rund um das Wiener Rathaus der „15. Österreichische Friedenslauf“ statt. Von 9 bis 12 Uhr kann jede/r mitmachen und beliebig viele Runden um das Rathaus drehen. Zuvor gilt es, im Familien- und Bekanntenkreis „persönliche Sponsoren“ zu suchen, die bereit sind, eine oder mehrere Runden (à 710 Meter) um das Rathaus mit einem bestimmten Betrag zu Gunsten eines Hilfsprojekts zu honorieren. Veranstalter des Friedenslaufs sind der Entwicklungshilfeklub, das Österreichische Jugendrotkreuz, die Sport-Union Wien, der Diakonie Flüchtlingsdienst, der Österreichische Pfadfinderbund und die Kinderfreunde.

Läufer und Sponsoren können den „erlaufenen“ Betrag verschiedenen Hilfsprojekten zukommen lassen: In Indien bemüht sich der Entwicklungshilfeklub um Betreuung und Bildung für Straßenkinder in Chennai. Das Wiener Jugendrotkreuz bittet um Unterstützung für ein Sommercamp für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Der Diakonie Flüchtlingsdienst betreut unbegleitete Flüchtlingskinder im Laura-Gatner-Haus in Hirtenberg. Die Österreichische Jungarbeiterbewegung verwendet die Spenden für die Arbeit mit Straßenkindern in Burkina Faso. Jede Spende geht ohne Abzug an die Projekte.
Informationen zum Friedenslauf erhalten Sie unter hier sowie unter T. 0660/444 07 06.

ISSN 2222-2464