„Es gibt einen Weg durch den Tod hindurch“

In zahlreichen ORF-Sendungen zu den Feiertagen sind evangelische Stimmen zu hören

Wien/Waidhofen a.d. Ybbs/Lenzing-Kammer (epd Ö) – „Gott zeigt uns Wege aus unseren Sackgassen, sogar – das hat sich am Karfreitag gezeigt – aus der größten Sackgasse, dem Tod. Aus der Sackgasse wird ein Kreuz. Es gibt einen Weg durch den Tod hindurch.“ Das sagt Pfarrer Mag. Roman Fraiss im evangelischen Karfreitagsgottesdienst, der am 6. April von 9.35 bis 10.35 Uhr auf ORF 2 live aus der Gnadenkirche in Rosenau übertragen wird. Musikalisch gestaltet wird der Abendmahlsgottesdienst von einem Blasmusikorchester des Musikvereins Rosenau.

 

Ebenfalls einen Abendmahlsgottesdienst überträgt der Hörfunk am Karfreitag von 10.05 bis 11.00 Uhr auf Ö1 live aus der Lutherischen Stadtkirche Wien. Oberkirchenrat Dr. Michael Bünker spricht über Paul Gerhardts Passionslied „O Welt, sieh hier dein Leben am Stamm des Kreuzes schweben“. Liturgen sind Pfarrerin Dr. Ines Knoll und Pfarrer Mag. Werner Geißelbrecht, musikalisch gestaltet den Gottesdienst Mag. Erzsébet Windhager-Geréd.

 

Die Hörfunk-Gottesdienstübertragung zum Osterfest kommt aus der Bürgerspitalkirche in Waidhofen an der Ybbs. Die Predigt hält der niederösterreichische Superintendent Mag. Paul Weiland, Pfarrer Siegfried Kolck-Thudt, Amstetten, gestaltet die Liturgie (8. April, 9.05 bis 9.55 Uhr, Ö1).

 

Eingeläutet werden die Feiertage am Gründonnerstag, dem 5. April, von den Mittagsglocken aus der evangelischen Kirche in Bernstein/Burgenland (12.00 Uhr, Regionalradios). Am Karfreitag sagt Bischof Mag. Herwig Sturm in der Sendung „Gedanken für den Tag“: „Das Leiden und Sterben Jesu ist wie ein Spiegel, in dem sich jeder erkennen kann. Uns alle gibt Gott nicht auf. Aus dieser Solidarität und Liebe Gottes wächst Kraft, selber solidarisch zu sein mit den Gerechten und den Leidenden dieser Welt.“ (6.57 bis 7.00 Uhr, Ö1). Der pensionierte reformierte Landessuperintendent Hofrat Mag. Peter Karner ist am Ostersonntag, dem 8. April, in der Sendung „Das Evangelische Wort“ zu hören (6.55 bis 7.00 Uhr, Ö1).

 

Diskussion über umstrittene Filme am Karfreitag

 

Am Karfreitag diskutieren u.a. Oberkirchenrat Bünker und der römisch-katholische Theologe Martin Stowasser in der Sendung „Der Streit um das Jesus-Grab“ (18.55 Uhr, ORF1) über den zuvor um 17.30 Uhr ausgestrahlten Film von James Cameron und Simcha Jacobovici „Das Jesus-Grab“. In der Sendung „Feierabend“ mit dem Titel „O Haupt voll Blut“ sprechen am selben Tag Bünker und Pater Josef Maureder SJ über Mel Gibson und die Mystik des Karfreitags (19.55 bis 20.15 Uhr, ORF 2). Mel Gibsons umstrittener Film „Die Passion Christi“ ist um 22.20 Uhr ebenfalls auf ORF 2 zu sehen. Am Karsamstag, dem 7. April, ist Oberkirchenrat Bünker „Im Journal zu Gast“ (12.00 bis 13.00 Uhr, Ö1).

ISSN 2222-2464