26.04.2024

Diakonie: 150 Läuferinnen und Läufer setzten ein Zeichen für gelebte Solidarität

Mit Teilnahme beim Grazer Businesslauf „das Ziel erreicht“

Superintendentialkurator Michael Axmann, Diakonie de La Tour-Rektorin Astrid Körner sowie Superintendent Wolfgang Rehner waren drei von 150 Läufer:innen im Diakonie-Team. (Foto: Rene Vidalli)

Mit Teilnahme beim Grazer Businesslauf „das Ziel erreicht“

Graz (epdÖ) – Das 150-Jahr-Jubiläum der Diakonie in Österreich wurde am Donnerstag, 25. April, in Graz „laufend“ gefeiert. Insgesamt 150 Läufer:innen und Walker:innen der Diakonie de La Tour, des Diakoniewerks, der Diakonie Österreich, Schüler:innen aus den de La Tour Schulen sowie Wegbegleiter:innen aus der evangelischen Kirche meisterten die fünf Kilometer des heurigen Businesslaufs durch die Grazer Innenstadt. „Ziel war es, ein sichtbares Zeichen für gelebte Solidarität zu setzen“, heißt es in einer Presseaussendung. Das Laufevent gibt es seit 2001, insgesamt nahmen diesmal knapp 9.000 Menschen aus verschiedenen Firmen und Organisationen teil. Die Diakonie stellte eines der größten Teams.

„Die Kraft der Diakonie haben wir heute in Graz zum Ausdruck gebracht“, freute sich Michael König, Mitglied der Geschäftsleitung Diakoniewerk Gallneukirchen in Oberösterreich. Er zeigte sich „überwältigt von den top motivierten Mitarbeitenden“. Ebenfalls mitgelaufen ist der Superintendent der Evangelischen Kirche Steiermark, Wolfgang Rehner. Die Zusammenarbeit von Kirche und Diakonie erlebe er „als sehr bereichernd. Die Freude über das Miteinander war beim heutigen Lauf spürbar.“

„Wir wollen 150 Hoffnungsträger:innen sein, die hier gemeinsam ins Ziel laufen“, sagte Astrid Körner, Rektorin der Diakonie de La Tour. Das Ziel habe man bereits erreicht, „indem wir aufeinander zugegangen sind: Kirche und Diakonie, verschiedene diakonische Träger, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und alle, die sich der Diakonie zugehörig fühlen“. Auch Michael Axmann, Superintendentialkurator der Superintendenz Steiermark, schnürte seine Laufschuhe. „Ich freue mich, wie dynamisch die Diakonie in ihrem Engagement ist und wie wir hier ein sichtbares Zeichen für gelebte Solidarität setzen können.“

Die erste Teilnahme der Diakonie beim Businesslauf war auch Auftaktveranstaltung für das große Jubiläumsfest am 14. Juni am Grazer Tummelplatz. Dort wird die Diakonie ein buntes Straßenfest mitten in der Stadt feiern.

ISSN 2222-2464

Diesen Beitrag teilen

Schlagworte

Graz | Rehner | Axmann | Körner | Diakonie

Newsletter abonnieren

Der Newsletter von evang.at mit den wichtigsten Nachrichten des Evangelischen Pressedienstes (epd) ist kostenlos und erscheint in der Regel einmal pro Woche am Mittwoch.