• Start
  • Themen
  • Nachrichten
  • Erdbeben auf Haiti: Diakonie und Kindernothilfe haben mit umfangreichen Hilfsmaßnahmen begonnen

Erdbeben auf Haiti: Diakonie und Kindernothilfe haben mit umfangreichen Hilfsmaßnahmen begonnen

Dringende Bitten um weitere Spenden

Port-au-Prince/Jacmel/Wien (epd Ö) – Weiterhin rufen die Katastrophenhilfe der Diakonie und die Kindernothilfe dringend zu Spenden für die Versorgung der Opfer des Erdbebens in Haiti auf, das am 12. Jänner nach Schätzungen über hunderttausend Tote gefordert und hohen Sachschaden angerichtet hat.

Inzwischen hat die Diakonie Katastrophenhilfe gemeinsam mit NGO-Partnern erstmals Trinkwasser am Rande von Port-au-Prince verteilt. Zwei Mitarbeiter des Büros der Diakonie Katastrophenhilfe konnten auch die südlich von Port-au-Prince gelegene Stadt Jacmel erreichen und dort mit lokalen Einrichtungen und den Partnern im globalen kirchlichen Hilfsnetz-werk ACT (Action by Churches Together) die Verteilung der Hilfsgüter und die Errichtung von Notunterkünften organisieren. Alle 26 MitarbeiterInnen des Büros der Diakonie Katastrophenhilfe in Port-au-Prince haben überlebt. Einige von ihnen müssen aber den Tod ihrer Angehörigen betrauern.

Dass die Kinder und ihre Angehörigen im Krisengebiet Port-au-Prince umgehend Medikamente und Trinkwasser benötigen, darauf macht die Kindernothilfe in einem Aufruf aufmerksam. Die Hilfsorganisation, deren örtliche Projekte teilweise stark zerstört sind und die zahlreiche Tote unter ihren MitarbeiterInnen und Schützlingen beklagt, bemüht sich um eine medizinische Erstversorgung der Verletzten, „obwohl Verbandszeug und Medikamente zur Neige gehen“. Besonderes Augenmerk werde, so der Aufruf, auf die Betreuung der vielen schwer traumatisierten Kinder gelegt. Aufgrund der Sperre des Flughafens von Port-au-Prince sollen Hilfsgüter im Wert von 25.000 Euro von der benachbarten Dominikanischen Republik auf dem Landweg ins Krisengebiet nach Haiti transportiert werden.

Spendenkonten: Diakonie Katastrophenhilfe: PSK 23.13.300, BLZ 60.000 (Kennwort „Erdbeben Haiti“), online-Spenden: www.diakonie.at/katastrophenhilfe/; Nachbar-in-Not-Spendenkonto: 90.150.300, BLZ: 60.000 (Kennwort „Erdbbeben Haiti“); Kindernothilfe: Kto.Nr. 92144077, BLZ 60.000.

ISSN 2222-2464