Eggenburg: Reise ins Zeitalter der Reformation

An die 150 Programmpunkte erwarten die Besucher und Besucherinnen innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern des niederösterreichischen Eggenburg. Foto: wikimedia/bwag
An die 150 Programmpunkte erwarten die Besucher und Besucherinnen innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern des niederösterreichischen Eggenburg. Foto: wikimedia/bwag

„Zeitreise ins Mittelalter“ findet heuer zum 23. Mal statt

Wien (epdÖ) – Das heurige Mittelalterfest im Waldviertler Eggenburg widmet sich thematisch dem Jubiläum 500 Jahre Reformation. Luthers berühmter Thesenanschlag im Jahr 1517 wird in einen größeren historischen Rahmen eingebunden und lebendig veranschaulicht: So balancieren etwa Akrobaten auf nachgebauten Konstruktionen Leonardo da Vincis, während Landsknechte Schaukämpfe aufführen. Großes Interesse weckt alljährlich auch das Mannschaftsspiel Bruchenball – eine Mischung aus Fußball und Ringkampf. Auch Musik und Kulinarik orientieren sich ganz an der Epoche des ausgehenden Mittelalters.

Die traditionelle „Zeitreise ins Mittelalter“ findet heuer zum 23. Mal statt. Von Samstag, 9. bis Sonntag, 10. September werden über 150 Programmpunkte geboten. 300 KünstlerInnen und 190 Händler warten auf die Besucher und Besucherinnen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Schlagworte: |

ISSN 2222-2464