Ausstellung „Martin Luther – der Reformator“ kommt nach Österreich

Ab Samstag in Klagenfurt – Linz und Wien sind weitere Ausstellungsorte

Klagenfurt/Linz/Wien, 18. Oktober 2006 (epd Ö) – Martin Luther kommt nach Österreich. Im Klagenfurter Landhaus ist ab Samstag die Ausstellung „Martin Luther – der Reformator“ zu sehen. Linz und Wien folgen als weitere Ausstellungsorte. Die Schau, die vorher unter anderem in den USA und in Kanada lief, zeigt über 130 Exponate rund um den Reformator. Ins Land geholt wurde die Ausstellung vom Verein Evangelisches Museum Österreich auf Initiative von Bischof Herwig Sturm, der sie in Winnipeg bei der Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes im Juli 2003 zum ersten Mal gesehen hatte.

„Ich bin überzeugt davon, dass die Lutherausstellung auf breites Interesse in Österreich stoßen wird“, sagte der Bischof in einem Gespräch mit epd Ö. Sturm: „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, die großartige Ausstellung gemeinsam mit dem evangelischen Museumsverein nach Österreich zu bringen.“ Die Ausstellung sei „hervorragend“ geeignet zur Vertiefung des Reformationsgedenkens, sie eigne sich auch besonders für die Arbeit mit KonfirmandInnen und den Religionsunterricht.

„Wir haben es hier mit einer fundierten und historisch ausgezeichnet aufbereiteten Ausstellung zu tun“, bilanziert der Vorsitzende des Vereins Evangelisches Museum Österreich, Dr. Ernst Petritsch. Der in Englisch vorliegende Ausstellungskatalog wurde für Österreich übersetzt und um den Beitrag des Kirchenhistorikers Univ.-Prof. DDr. Rudolf Leeb „Martin Luther und Österreich“ erweitert. Die BesucherInnen der Ausstellung erwartet neben den Exponaten auch ein kleiner Shop mit Nachdrucken etwa von Luthers Testament oder den 95 Thesen.

„Martin Luther – Der Reformator“ öffnet seine Pforten am 21. Oktober im Klagenfurter Landhaus, am 12. November in der Linzer Evangelischen Versöhnungskirche und am 1. Dezember im Wiener Evangelischen Gymnasium.

Plakate und Folder zur Lutherausstellung können im Evangelischen Presseverband (Tel. 01/712 54 61 oder ta.gn1511099784ave@v1511099784pe1511099784) bestellt werden. Mehr Informationen zur Ausstellung, wie etwa die genauen Öffnungszeiten und Anmeldemöglichkeiten für Schulklassen, gibt es unter www.evang.at/luther.

ISSN 2222-2464