Wels: Haus für Senioren eröffnet

Diakoniewerk realisiert Kompetenzzentrum für Menschen im Alter

Gallneukirchen/Wels (epd Ö) – Nach mehr als drei Jahren Bauzeit wurde das Haus für Senioren in Wels am 15. Juni feierlich eröffnet. An der Eröffnung und Segnung des Hauses nahmen u.a. der oberösterreichische Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, der Welser Bürgermeister Dr. Peter Koits, der Rektor des Diakoniewerks Dr. Gerhard Gäbler, der oberösterreichische Superintendent Dr. Gerold Lehner und der oberösterreichische Diözesanbischof Dr. Ludwig Schwarz teil. Mit diesem Haus realisiert das Diakoniewerk eine weitere Station bei der Umsetzung des Kompetenzzentrums für Menschen im Alter. Es wurden 76 Plätze für SeniorInnen in sieben Hausgemeinschaften mit einer „Rund-um-die-Uhr-Betreuung“ realisiert.

 

Leben in Hausgemeinschaften: Am Alltag teilhaben und sich einbringen

 

Die überschaubaren Räume ermöglichen insbesondere verwirrten älteren Menschen eine bessere Orientierung und sorgen für „mehr Sicherheit, Geborgenheit und Lebensqualität“, wie es in einer Aussendung heißt. Das „Leben in den Hausgemeinschaften im Haus für Senioren bedeutet mehr als nur wohnen, mehr als nur Pflege, nämlich am Alltag teilzuhaben, sich einbringen“, erklärte der Rektor des Diakoniewerkes, Dr. Gerhard Gäbler. Das Leben sei von der Geburt bis zum Tod „ein Geschenk“. Deshalb sei es besonders wichtig, dass Menschen, „die im Diakoniewerk Hilfe und Betreuung suchen, auf eine würdevolle und möglichst selbstbestimmte Begleitung vertrauen können“, betonte Gäbler.

 

Weitere Informationen beim Haus für Senioren Wels, Hausleiter Peter Kumar-Gubo, Tel.: 07242/ 46 163 oder 0664/ 18 44 651; E-Mail: ta.kr1534372253ewein1534372253okaid1534372253@obug1534372253_ramu1534372253k.p1534372253, www.diakoniewerk.at

 

ISSN 2222-2464