Neue Synode A.B. wählt LandeskuratorIn und weltliche OberkirchenrätInnen neu

Nominierungsfristen beginnen im April

Wien, 21. Dezember 2005 (epd Ö) – Neu zu wählen sind auf der ersten Session der 13. Synode A.B. der Landeskurator sowie die weltlichen Oberkirchenräte der Evangelischen Kirche A.B. Wie Synodenpräsident RA Dr. Peter Krömer epd Ö mitteilte, hat der Synodalausschuss den Termin der Synodensitzung auf 12. und 13. Mai 2006 festgelegt und ebenso die Fristen für Nominierung und Bewerbung zu diesen Wahlen fixiert. „Bis 12. April 2006“, so Krömer, „können Superintendentialversammlungen dem Präsidenten der Synode A.B. bis zu zwei Kandidaten/Kandidatinnen für das Amt des Landeskurators/der Landeskuratorin vorschlagen.“ Aus diesen vorgeschlagenen Personen wählt die Synode mit Zweidrittelmehrheit den Landeskurator/die Landeskuratorin.

Ebenfalls bis zum 12. April 2006 können beim Synodenpräsidenten auch Bewerbungen und Nominierungen für die Wahl der weltlichen Oberkirchenräte A.B. eingereicht werden. Superintendentialversammlungen haben hier zur Nominierung der KandidatInnen eine Frist bis 21. April. Krömer: „Der Nominierungsausschuss A.B. schlägt dann nach einem Kandidatenhearing aus dem Kreis der nominierten bzw. sich bewerbenden Personen jene Damen und Herren vor, die dann durch die Synode A.B. gewählt werden können.“ Die Wahl der weltlichen Oberkirchenräte erfolgt mit einfacher Mehrheit.

Gerhard Onder als Präsident des Revisionssenats verabschiedet

Verabschiedet wurde im Rahmen der Sitzung des Synodalausschusses, die am 19. Dezember in Wien stattfand, der Präsident des Revisionssenats der Evangelischen Kirche A. und H.B., Prof. Mag. Gerhard Onder. Onder bekleidet sein Amt seit 1996 und scheidet mit Jahresende aus Altergründen aus. In der Sitzung würdigte Präsident Krömer das umfassende Wirken des Juristen, der früher Senatspräsident des Verwaltungsgerichtshofes war, und verwies darauf, dass durch Onders Tätigkeit der Revisionssenat bei den staatlichen Höchstgerichten wie dem Verwaltungsgerichtshof große Beachtung gefunden habe. Auch die übrige umfassende Tätigkeit Onders im Rahmen der Landeskirche und der Superintendenz Wien wurde auf der Sitzung des Synodalausschusses gewürdigt.

ISSN 2222-2464