Literaturpreis „Ohrenschmaus“ für Menschen mit Behinderung ausgeschrieben

Geschichten, Gedichte, Lebensberichte: Keine Genregrenzen beim Literaturpreis "Ohrenschmaus" für Menschen mit Lernbehinderung. Foto: Ohrenschmaus
Geschichten, Gedichte, Lebensberichte: Keine Genregrenzen beim Literaturpreis "Ohrenschmaus" für Menschen mit Lernbehinderung. Foto: Ohrenschmaus

Dreimal 1.000 Euro für die SiegerInnen und ein „Schokopreis“

Wien (epdÖ) – Der Literaturpreis „Ohrenschmaus“ geht in die nächste Runde. Zum 13. Mal sind Menschen mit Lernbehinderung, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, eingeladen, literarische Beiträge einzureichen. Genregrenzen sind dabei keine gesetzt. „Kein Mitleidbonus, keine Peinlichkeit, einfach Literatur“ – so definiert der Schriftsteller Felix Mitterer – Schirmherr und Jurymitglied – in einer Aussendung das Selbstverständnis des Preises. Das prominente Jurorenteam wird vom Schriftsteller Franzobel, der Autorin Eva Jancak, Ö1-Redakteur und Autor Heinz Janisch, dem Schriftsteller Ludwig Laher und ORF-Kulturjournalistin Barbara Rett ergänzt.

Eingereicht werden können Gedichte, Geschichten und Lebensberichte. TeilnehmerInnen können per Post oder Mail je einen Text pro Person einsenden, dieser darf aber nicht länger als drei Seiten (DIN A4) sein und sollte getippt werden. Zusätzlich zum Text bitten die Organisatoren um einen kurzen Lebenslauf. Die eingereichten Werke werden auf der Homepage des Preises veröffentlicht, wo es auch ein umfangreiches Archiv mit allen Texten aus vergangenen Jahren gibt. Einsendeschluss ist der 26. August 2019.

Die Preisverleihung findet am 2. Dezember im Wiener Museumsquartier statt. Die SchauspielerInnen Gregor Seberg und Chris Pichler werden die prämierten Texte vorlesen. Neben den drei Hauptpreisen, die mit je 1.000 Euro dotiert sind, gibt es einen „Schokopreis“: Ein Text wird auf der Banderole der Ohrenschmaus-Zotter-Schokolade abgedruckt.

Der Literaturpreis Ohrenschmaus ist eine Initiative des Autors und früheren Nationalratsabgeordneten Franz-Joseph Huanigg, Partnerorganisationen sind Jugend am Werk, die Diakonie, Lebenshilfe Österreich, die Caritas und Vienna People First.

Alle Informationen zum Preis und zur Einreichung unter: www.ohrenschmaus.net

Schlagworte: |

ISSN 2222-2464