Krankenhausneubau in Schladming

Optimale Versorgung mit über 100 Betten

Schladming, 21. Juli 2004 (epd Ö) Über 100 Betten wird das neue Diakonissen-Krankenhaus haben, dass spätestens 2007 in Schladming seine Tore öffnen wird. Dies steht mit dem Beschluss der Steiermärkischen Landesregierung und dem Beschluss des Steiermärkischen Landtages vom 5. und 6. Juli fest.

„Derzeit gehören Gangbetten auch außerhalb der Hauptsaison zur Tagesordnung“, so der ärztliche Leiter Prim. Dr. Harald Simader in einer Aussendung des Krankenhauses. Dieser Zustand „sollte bald Vergangenheit sein“. Mit dem neuen Krankenhaus werde die optimale Versorgung der Bevölkerung und der Gäste in der Dachstein-Tauern Region auch weiterhin gewährleistet sein.

Europaweiter Wettbewerb

Einen europaweiten Architekturwettbewerb für den Neubau des Krankenhauses hatte das Münchner Architekturbüro Nickl und Partner für sich entschieden. Das Hospital wird 7.500 Quadratmeter Nutzfläche umfassen. Die Baukosten betragen rund 47 Millionen Euro, der Baubeginn ist für den Herbst 2004 angestrebt.

ISSN 2222-2464