Keine Zeit für den Adventskranz

Bischof Bünker im Tschad

Wien/Abéché (Tschad) (epd Ö) – „Wir hatten vor, den vierten Advent mit einer kleinen Andacht zu begehen. Aber dann kam die Nachricht, dass die Herkules C-130, mit der auch wir nach Abéché fliegen werden, vorzubereiten ist. Alle laufen nun durcheinander, niemand hat Zeit für den Adventskranz.“ So beginnt Bischof Michael Bünker den zweiten Eintrag in seinem Online-Tagebuch über seinen Besuch im Tschad. Bünker, der mit Militärsuperintendent Oskar Sakrausky den Tschad besucht, wird in dem afrikanischen Land noch bis zum 26. Dezember bleiben.

Bünker versucht jeden Tag seine Eindrücke aufzuschreiben, die dann via Mail nach Österreich gesendet werden, um hier auf der Website der Evangelischen Kirche publiziert zu werden. Dies gelingt freilich nicht immer, weil der Internetzugang im Tschad oftmals Schwierigkeiten bereitet.

Zu finden ist das Tagebuch unter www.evang.at/tschad-tagebuch.html.

ISSN 2222-2464