Hilfe für Erdbebenopfer im Iran

Diakonie bittet um Spenden: PSK 23 13 300 BLZ 60 000, Kennwort Erdbeben Iran

Wien, 29. Dezember 2003 (epd Ö) Zu Geldspenden für Notunterkünfte, Decken und Medikamente für die Opfer der Erdbebenkatastrophe in der südiranischen Provinz Keram hat die Diakonie Österreich aufgerufen. In einer Aussendung teilt die Diakonie mit, dass sie in einem ersten Schritt 10 000 Euro als Soforthilfe zur Verfügung gestellt habe. Das internationale Netzwerk der christlichen Kirchen – Action Churches Together (ACT) unterstütze die lokalen Partner bei der Errichtung von Sammelstellen und Notunterkünften.

„Notunterkünfte, Decken und Medikamente sind derzeit der notwendigste Bedarf“, so der Direktor der Diakonie Österreich, Pfarrer Mag. Michael Chalupka, in der Aussendung, „Ich bitte alle Spenderinnen und Spender mitzuhelfen, damit rasche Hilfe vor Ort umgesetzt werden kann.“

Spendenkonto: DIAKONIE Österreich, PSK 23 13 300 BLZ 60 000, Kennwort „Erdbeben Iran“

ISSN 2222-2464