Diakoniepreis 2004 verliehen

Drei Projekte prämiert – Auszeichnung für RLB OÖ-Generaldirektor Ludwig Scharinger

Wien (epd Ö) – „Mit diesem Diakoniepreis sollen in der Evangelischen Kirche modellhaft Beispiele diakonischer Arbeit gezeigt werden, die namhaft sind“, sagte der Präsident der Generalsynode der Evangelischen Kirche A. und H.B. in Österreich, RA Dr. Peter Krömer, bei der Verleihung des Diakoniepreises 2004 der Evangelischen Kirche A. und H.B. im Rahmen des Empfanges zum Reformationsfest am 28. Oktober in der Akademie der Wissenschaften in Wien. Krömer übergab den Preis zu je 3.333 EURO heuer an drei gleichwertige Projekte.

Das Projekt AMBER bietet eine medizinisch-soziale Beratung und Betreuung für MigrantInnen, welche sonst keine Möglichkeit einer medizinischen Betreuung haben. Die Gemeindediakonie der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Wien – Innere Stadt ist das zweite Projekt. Eine fachlich qualifizierte Kraft wurde hier für diakonische Beratung in die Gemeindearbeit integriert. Prämiert wurde auch der Diakonieverein Miteinander Leben, der betreute Seniorenwohngemeinschaften und betreute Seniorenwohnungen in Graz anbietet. Durch die Struktur des Projektes wird die Selbständigkeit der betreuten Personen unterstützt und Alte und Junge, Einzelne und Familien durchmischt.

Gestiftet wurde der Diakoniepreis wie auch schon in den letzten Jahren von der Raiffeisen Landesbank Oberösterreich. Für seine Verdienste um die Evangelische Kirche wurde Generaldirektor Dr. Ludwig Scharinger mit der „Auszeichnung in Gold“ geehrt.

ISSN 2222-2464