Synode A.B. für Einrichtung eines Ökostrompools

Pfarrerin Gabriele Lang-Czedik
Pfarrerin Gabriele Lang-Czedik

Einkaufsgemeinschaft für Naturstrom

Wien (epd Ö) – Für die Einrichtung einer Einkaufsgemeinschaft für Naturstrom durch die Evangelische Kirche in Österreich hat sich ein Antrag der Evangelischen Diözese Wien bei der Synode A.B. eingesetzt.

 

Abnehmer des Ökostrompools, für den laut einem Angebot der Verbrauch von 700.000 Kilowattstunden im Jahr erforderlich ist, sollen Diözesen und andere Einrichtungen der Kirche sein. Die Energiepreise des hundertprozentigen Naturstroms belaufen sich laut dem Angebot des Energielieferanten im Zeitraum von 2011 bis zum Jahr 2013 zwischen 6,80 und 7,40 Cent pro Kilowattstunde. Wie die Berichterstatterin zu dem Antrag, die Wiener Pfarrerin Gabriele Lang-Czedik, auf der im Wiener Kardinal König Haus tagenden Synode erklärte, könne ein Umstieg für einige Diözesen eine Kostenersparnis, für andere kaum oder nur geringe Mehrkosten zur Folge haben.

 

Der mehrheitlich angenommene Antrag wurde von der Synode dem Evangelischen Oberkirchenrat A.B. zur weiteren Bearbeitung zugewiesen. Der Oberkirchenrat erhielt den Auftrag, bei der nächsten Session der Synode darüber zu berichten.

ISSN 2222-2464