Salzburger Gruppe: Neuer Name, neuer ID

Lüthi: „Sprachrohr für die junge Generation“

Wien, 25. September 2002 (epd Ö) „Arbeitsgemeinschaft für Kirche und Gesellschaft, Salzburger Gruppe“ ist der neue Name der ehemaligen „Salzburger Gruppe“, einem Kreis von TheologInnen und anderen kirchlich interessierten Personen, der sich die kritische Begleitung der Evangelischen Kirche A. u. H.B. in Österreich zum Ziel gesetzt hat. Wie der nach längerer Zeit im August wieder erschienene Informationsdienst der Gruppe „ID“ mitteilt, versteht sich die Gruppe als „Arche“, in der bei den drohenden Crashsituationen „in den Finanzmärkten, der Wirtschaft, beim Klima und anderswo“ die Werte der Solidarität überdauern können.

Der Informationsdienst der „Arbeitsgemeinschaft für Kirche und Gesellschaft, Salzburger Gruppe“ soll nach den Worten des emeritierten Universitätsprofessors für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, Dr. Kurt Lüthi, der Mitglied des ID-Redaktionsteams ist, „in Zukunft besonders ein Sprachrohr für die junge Generation sein“.

ISSN 2222-2464