Newsletter Umwelt- und Klimaschutz

5. Newsletter

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters zum Projekt Klimaschutzkonzept finden Sie hier.

Bisherige Ausgaben:

Newsletter #4

4. Newsletter zum Projekt Klimaschutzkonzept 01/2022

Am 1. Advent hat das Jahr der Schöpfung begonnen! Zur Eröffnung gab es am 27. November 2021 einen – lockdownbedingt gestreamten – Gottesdienst mit Bischof Michael Chalupka, Landessuperintendent Thomas Hennefeld, Superintendent Stefan Schröckenfuchs und den Evangelischen Umweltbeauftragten in dem die Botschafter*innen des Schöpfungsjahres ernannt und mit dem Segen ausgesandt wurden. Die Botschafter*innen stehen in diesem Jahr gemeinsam mit den Umweltbeauftragten als regionale Ansprechpartner*innen für Sie bereit. Sie können zum Beispiel für Gemeindeabende oder andere „Events“ eingeladen werden. Nähere Informationen sowie alle Kontakte finden Sie auf der Website zum Schöpfungsjahr.

Das Jahr der Schöpfung will die Bemühungen um das Klimaschutzkonzept stärker im Bewusstsein aller Ebenen unserer Kirchen verankern und die evangelische und theologische Auseinandersetzung mit dem Thema vorantreiben.

Mit dem Jahr der Schöpfung startet auch die Online-Veranstaltungsreihe „Klimaschutz und Klimawende“, die wir in Kooperation mit Scientists for Future durchführen. Die Veranstaltungen sind offen für alle Interessierten. Sie bieten einerseits wissenschaftlich fundierte Informationen zu den einzelnen Themenbereichen und andererseits die Möglichkeit zur gemeinsamen Reflexion und Diskussion. Die erste Online-Veranstaltung findet am 17.01.22 von 17.00 bis 18.30 Uhr zum Thema Mobilität statt, zu der wir Sie herzlich einladen! (Teilnahmelink: https://bit.ly/320PMsK)

Was seit September 2021 geschah

  • Erhöhung der Rücklaufquote des Fragebogens zur Erfassung aktueller Gebäude- und Energieverbrauchsdaten auf 64%.
    Die Kirchenpresbyterien A.B. und H.B. wurden in gemeinsamer Sitzung darüber informiert, dass eine Rücklaufquote von 80% für die Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes unbedingt notwendig ist und deshalb alle Pfarrgemeinden, die bisher noch nicht rückgemeldet haben, dringend ersucht werden dies zu tun.
  • Weiterführung des Pilotprojektes Energieberatung und Heizkesseltausch, um gemeinsam praktische Erfahrungen in der Beratung und beim Umsetzen von CO2-Reduktionsmaßnahmen zu sammeln.
    Gibt es in Ihrer Pfarrgemeinde ein oder mehrere Gebäude mit Heizölkessel und Sie haben Interesse an einer kostenfreien Energieberatung? Dann melden Sie sich bei uns (xyvznfpuhgm@rinat.ng)!
  • Wegweiser Energieberatung und Heizkesseltausch wurden für acht Bundesländer fertiggestellt und an die Pfarrgemeinden ausgesendet. Sie sind auch auf unserer Website verfügbar.
    Im Burgenland sind auf staatlicher Seite die Förderbedingungen für Pfarrgemeinden nach wie vor nicht geklärt. Daher war die Ausarbeitung eines Wegweisers noch nicht möglich. Wir sind bemüht in der Zwischenzeit individuelle Lösungen zu finden. Alle Pfarrgemeinden im Burgenland, die dringende Beratungsanliegen haben, werden gebeten, sich direkt an uns zu wenden (xyvznfpuhgm@rinat.ng).
  • Seit Herbst besteht eine Kooperation mit Scientists for Future, einem überinstitutionellen, überparteilichen und interdisziplinären Zusammenschluss von Wissenschaftler*innen, die sich für eine nachhaltige Zukunft engagieren. Scientists for Future bietet uns Zugang zu einem Pool von Wissenschaftler*innen aus allen Disziplinen, die als Referent*innen, Diskutant*innen oÄ österreichweit zur Verfügung stehen. Planen Sie in Ihrer Gemeinde eine Diskussionsrunde oder andere Veranstaltungen zu Themen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Klimaschutz und suchen Sie eine/n Expert*in zum Referieren oder Diskutieren? Teilen Sie uns einfach Ihre Wünsche mit, wir helfen gerne bei der Suche: xyvznfpuhgm@rinat.ng.
  • 2022 Jahr der Schöpfung
    Informationen rund um das Jahr der Schöpfung einschließlich Informationen zu Veranstaltungen finden Sie auf der Website zum Schöpfungsjahr. Tragen Sie gerne auch Ihre Veranstaltungen zum Schöpfungsjahr dort ein oder schicken Sie die Details an irenafgnyghatra2022@rinat.ng.

Was als Nächstes ansteht

  • Beginn der Online-Veranstaltungsreihe „Klimaschutz und Klimawende“ in Kooperation mit Scientists for Future zum Thema Mobilität am 17.01.22 von 17.00 bis 18.30 Uhr. Der Referent DI Dr. David Wöss ist Lehrender und Forschender an der Universität für Bodenkultur Wien und forscht im Bereich der Energieeffizienz und E-Mobilität. Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen. Nach einer thematischen Einführung von DI Dr. Wöss besteht die Möglichkeit zur Diskussion bzw. konkrete Fragen an den Vortragenden zu richten.
    Eine Teilnahme ist über folgenden Link möglich: https://bit.ly/320PMsK. Wir freuen uns auf Sie!
  • Eine weitere Online-Veranstaltung dieser Reihe mit dem Thema Ernährung und Landwirtschaft findet am 14.03.22 von 17.00 bis 18.30 Uhr mit zwei Referent*innen statt. Die Vortragenden Frau Dr. Hintze und Herr Dr. Schader geben eine inhaltliche Einführung in das Thema und stehen danach für Fragen und Diskussion zur Verfügung.
    Über folgenden Link können alle Interessierten an der Veranstaltung teilnehmen: https://bit.ly/33lKFnX
    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website, im nächsten Newsletter oder über xyvznfpuhgm@rinat.ng.
  • Intensivierung der Kooperation mit Scientists for Future
  • Schwerpunkt Mobilität:
    • innerkirchliche Datenerhebung
    • Zusammenführung von Informationen zur E-Mobilität und zu relevanten Förderschienen
  • Fortsetzung des Pilotprojektes Energieberatung und Heizkesseltausch
  • Erhöhung der Rücklaufquote des Fragebogens zur Schaffung einer sicheren Datengrundlage für das Klimaschutzkonzept

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an xyvznfpuhgm@rinat.ng oder direkt an die Klimaschutzreferentin, Frau Marie-Christine Mattner, unter 0699 188 77 086. Teilen Sie uns auch Ihre Meinung zum Newsletter und/oder Anregungen mit!

Wir bedanken uns herzlich für Ihren Einsatz für den Schutz und Erhalt der Schöpfung und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit verbunden mit den besten Wünschen für ein gesegnetes und gesundes Jahr 2022!

Das Projektteam Klimaschutzkonzept

Michael Bubik, Hubertus Hecht, Thomas Nanz, Andrea Sölkner
Ergeht an alle Pfarrgemeinden der Evangelischen Kirche A.B. und der Evangelischen Kirche H.B. in Österreich

Newsletter #3

3. Newsletter zum Projekt Klimaschutzkonzept 09/2021

Mit diesem 3. Newsletter möchten wir Sie über den weiteren Fortgang des Projektes Klimaschutzkonzept informieren.

Neben direkten Umsetzungsmaßnahmen zur Einsparung von Treibhausgasemissionen ist die Bewusstseinsbildung als zentrales Element der Klimaschutzarbeit der Evangelischen Kirche A. und H.B. zu sehen. Entsprechend freudig blicken wir daher auf das Jahr der Schöpfung, das – beginnend mit dem neuen Kirchenjahr am 1. Advent 2021 – den Blick auf die Schöpfungsverantwortung und das theologische Warum richten wird. An der Planung des gesamtösterreichischen Rahmenprogrammes wirkt das Projektteam mit.

Was seit Mai 2021 geschah

  • Erhöhung der Rücklaufquote des Fragebogens zur Erfassung aktueller Gebäude- und Energieverbrauchsdaten auf 55%.
  • Weiterführung des Pilotprojektes Energieberatung und Heizkesseltausch, um gemeinsam praktische Erfahrungen in der Beratung und beim Umsetzen von CO2-Reduktionsmaßnahmen zu sammeln. Von 11 teilnehmenden Pfarrgemeinden haben bereits 5 eine kostenfreie Energieberatung in Anspruch genommen. Mehrere dieser Pfarrgemeinden haben zurückgemeldet, dass die Energieberatung sehr informativ und hilfreich für mögliche Umsetzungsmaßnahmen war!
  • Aussendung der Wegweiser Energieberatung und Heizkesseltausch für Niederösterreich, Kärnten, Tirol, Vorarlberg und die Steiermark.
    Die Wegweiser werden in Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Landesbehörden erstellt. Daher ergeben sich – je nach Klärungsfortschritt in den Bundesländern – zeitliche Unterschiede in der Fertigstellung der Wegweiser.
  • Online-Informationsveranstaltung mit eFriends
    Gemeinsam mit unserer eFriends-Ansprechpartnerin konnten wir uns im Mai 2021 mit Interessent*innen verschiedener Diözesen über das Konzept des Strom-Marktplatzes von eFriends (efriends.at) austauschen und offene Fragen behandeln.
    Bei Interesse an einer weiteren Informationsveranstaltung wenden Sie sich bitte an xyvznfpuhgm@rinat.ng
  • Neugestaltung der Website „Umwelt und Klimaschutz“ unter Umwelt- und Klimaschutz -› evang.at
    Auf der Website finden Sie Informationen über die Umwelt- und Klimaschutzarbeit der Kirche sowie hilfreiche Hinweise und Unterlagen, wie z.B. unter dem Reiter „Pfarrgemeinde-Info“ die Wegweiser Energieberatung und Heizkesseltausch oder das Praxisheft zum Nachhaltigkeitsleitfaden: CHANC/GE – Auf dem Weg zur zukunftsfähigen Pfarrgemeinde. Einladung zu einer Weggemeinschaft im Glauben. Außerdem sind alle thematisch zugehörigen Beiträge des Evangelisches Pressedienstes abrufbar. Gerne können Sie die Website mit Ihrer verlinken.
  • 2022 Jahr der Schöpfung – Vorbereitung und aktive Mitgestaltung
    Das Jahr der Schöpfung soll zum Handeln ermutigen, Hoffnung in die Veränderung geben, Bewusstsein schaffen. Mit dem Schöpfungsjahr soll Bewegung in unsere Kirche kommen; sie soll leuchten in ihre Kontexte mit Aktivitäten zum Klimaschutz. Die Entwicklung des Klimaschutzkonzeptes und alle begleitende theologische Arbeit will den Pfarrgemeinden dienen und sie in ihrem Einsatz für die Schöpfung bestärken.
    Wir laden Sie herzlich ein, sich mit Initiativen, Projekten und Veranstaltungen zu beteiligen und an den gesamtkirchlichen Aktivitäten teilzunehmen.
    Weiterführende Informationen zum Themenjahr und das Logo finden Sie unter evang.at/schoepfung2022
  • Gesamtösterreichische Pfarrer*innentagung zum Thema „Schöpfungsverantwortung“
    Mitglieder des Projektteams, diözesane Umweltbeauftragte und die Klimaschutzreferentin wurden zur diesjährigen Pfarrer*innentagung geladen, um sich mit den Teilnehmer*innen zum entstehenden Klimaschutzkonzept auszutauschen und über den Verlauf des Projektes zu informieren.

Nur im gemeinsamen Dialog mit den Pfarrgemeinden kann die kirchliche Klimaschutzarbeit ihr volles Potenzial entfalten, informieren Sie uns daher bitte weiterhin über Klimaschutzaktivitäten in Ihren Pfarrgemeinden! Ihr Engagement kann andere Pfarrgemeinden und uns ermutigen und motivieren.

Was als Nächstes ansteht

  • Aussendung des Wegweisers Energieberatung und Heizkesseltausch für das Burgenland
  • Abschließende Vorbereitungen zum Jahr der Schöpfung und weitere Mitgestaltung im Verlauf dieses Themenschwerpunktjahres
  • Erarbeitung von Informationen zur E-Mobilität und zu relevanten Förderschienen
  • Strukturierung des Klimaschutzkonzeptes auf Grundlage der gesammelten Erkenntnisse aus dem Fragebogen zur Erfassung aktueller Gebäude- und Energieverbrauchsdaten und der Zusammenarbeit mit den Pfarrgemeinden
  • Angebot von Webinaren für Pfarrgemeinden

Gerne können Sie uns Ihre Themeninteressen über xyvznfpuhgm@rinat.ng mitteilen!

  • Fortsetzung des Pilotprojektes Energieberatung und Heizkesseltausch
  • Weitere Erhöhung der Rücklaufquote des Fragebogens

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an xyvznfpuhgm@rinat.ng oder direkt an die Klimaschutzreferentin, Marie-Christine Mattner, unter 0699 188 77 086.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Engagement und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit zum Schutz und Erhalt der Schöpfung, die uns als Geschenk gegeben ist.

Das Projektteam Klimaschutzkonzept: Michael Bubik, Hubertus Hecht, Thomas Nanz, Andrea Sölkner

Ergeht an alle Pfarrgemeinden der Evangelischen Kirche A.B. und der Evangelischen Kirche H.B. in Österreich

Newsletter #2

2. Newsletter zum Projekt Klimaschutzkonzept 04/2021

Mit diesem 2. Newsletter möchten wir Sie über den Fortgang des Projektes Klimaschutzkonzept informieren.

Wie berichtet, wollen wir auf Basis aktueller Gebäude- und Energieverbrauchsdaten der Gemeinden den CO2-Fussabdruck unserer Kirche zuverlässig ermitteln, um einen realistischen CO2-Reduktionspfad erstellen zu können. Daher übermittelten wir Ihnen im Mai 2020 den Fragebogen zur Erfassung aktueller Gebäude- und Energieverbrauchsdaten. Bisher haben 53% aller Pfarrgemeinden den Fragebogen retourniert und 45% Ansprechpartner*innen für Umwelt und nachhaltiges Wirtschaften gemeldet. Herzlichen Dank!

Was seit Jänner 2021 geschah

  • Erhöhung der Rücklaufquote des Fragebogens (+11 Pfarrgemeinden)
  • Start des Pilotprojekts Energieberatung und Heizkesseltausch mit 4 Pfarrgemeinden, um gemeinsam zeitnah praktische Erfahrungen in der Beratung und beim Umsetzen von CO2-Reduktionsmaßnahmen zu sammeln (insgesamt haben 9 Pfarrgemeinden Interesse bekundet).
  • Aussendung der Wegweiser Energieberatung und Heizkesseltausch für Oberösterreich, Salzburg und Wien.
    Die Wegweiser werden in Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Landesbehörden erstellt. Daher ergeben sich – je nach Klärungsfortschritt in den Bundesländern – zeitliche Unterschiede in der Fertigstellung der Wegweiser.
  • Erstellung der Richtlinien für die Förderung aus dem Energieberatungs-Kofinanzierungsfonds der Evangelischen Kirche A.u.H.B. in Österreich.
    Anträge können ab 1. Juni 2021 eingereicht werden. Richtlinien und Antragsformular abrufbar unter Umwelt- und Klimaschutz -› evang.at
  • Abschluss eines günstigen Rahmenangebots für Evangelische Pfarrgemeinden und ihre Mitglieder mit eFriends (www.efriends.at). eFriends ermöglicht es allen vernetzten „eFriends“ / Nutzer*innen auf einem Strom-Marktplatz regional produzierten Strom (z.B. mit einer Photovoltaik-Anlage) zu tauschen/handeln/beziehen. Diese eFriends-Community deckt circa 80% ihres Strombedarfs selbst. In Zeiten, in denen von den vernetzten „eFriends“ kein Strom geliefert werden kann, deckt eFriends als Stromanbieter Ihren Bedarf mit zertifiziertem Ökostrom aus Österreich (mehr dazu auf Umwelt- und Klimaschutz -› evang.at).
  • Erstellung einer Sammlung zum Austausch von Praxisbeispielen aus den Pfarrgemeinden zu den Bereichen Beschaffungswesen, Mobilität, Gebäude/Energie, u.a..

Bitte informieren Sie uns weiterhin über Klimaschutzaktivitäten in Ihren Pfarrgemeinden! Ihr Engagement kann andere Pfarrgemeinden und uns ermutigen und motivieren.

Was als Nächstes ansteht

  • Neugestaltung der Website „Umwelt und Klimaschutz“ unter Umwelt- und Klimaschutz -› evang.at (Fertigstellung Mai 2021)
  • eFriends
    • Online-Infoveranstaltung mit eFriends für alle Interessierten am Donnerstag, den 20.5.2021 um 17.00 Uhr. Anmeldung erbeten bis Mittwoch, den 19.5.2021 unter xyvznfpuhgm@rinat.ng. Der Link zur Teilnahme wird Ihnen am Tag der Veranstaltung per Mail zugesandt. Die Unterlagen der Veranstaltung werden anschließend unter Umwelt- und Klimaschutz -› evang.at zur Verfügung gestellt.
    • Austausch von ersten Erfahrungen mit Evangelischen Pfarrgemeinden
      Nach unserem Wissensstand wird die Zwingligemeinde Wien-West H.B. als erste Evangelische Pfarrgemeinde mit 1.7.2021 „eFriend“.
  • Aussendung der Wegweiser Energieberatung und Heizkesseltausch für die Bundesländer Niederösterreich, Kärnten, Tirol, Steiermark, Vorarlberg und Burgenland
  • Weitere Erhöhung der Rücklaufquote des Fragebogens
  • Fortsetzung des oben genannten Pilotprojekts
  • Beginn der gemeinsamen Vorbereitungen für das Themenjahr 2022: Schöpfungsverantwortung

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an xyvznfpuhgm@rinat.ng oder direkt an die Klimaschutzreferentin, Marie-Christine Mattner, unter 0699 188 77 086.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Pfarrgemeinden für den Austausch in den letzten Monaten und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit zur Bewahrung der Schöpfung!

Das Projektteam Klimaschutzkonzept: Michael Bubik, Hubertus Hecht, Thomas Nanz, Andrea Sölkner

Ergeht an alle Pfarrgemeinden der Evangelischen Kirche A.B. und der Evangelischen Kirche H.B. in Österreich

Newsletter #1

1. Newsletter zum Projekt Klimaschutzkonzept 12/2020

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie alle 3-4 Monate über den weiteren Verlauf des Projektes „Klimaschutzkonzept“ informieren.

Damit wir auf Basis aktueller Gebäude- und Energieverbrauchsdaten der Gemeinden den CO2-Fussabdruck unserer Kirche zuverlässig ermitteln können, haben wir Ihnen im Mai einen Fragebogen zugesendet.

Herzlichen Dank für die Rückmeldung und Mitarbeit von bis heute 95 Ansprechpartner*innen und Gemeinden!

Ihr Engagement ermöglicht es, Schlussfolgerungen für die Zielsetzungen unseres Klimaschutzkonzeptes zu ziehen und konkrete Maßnahmen zur CO2-Reduktion auszuarbeiten und umzusetzen.

Nach einer sehr groben Hochrechnung liegt der Gesamt-CO2–Ausstoß der Kirche für 2020 bei ca. 8000 Tonnen CO2-Äquivalente. Um im Jahr 2040 Klimaneutralität zu erreichen, müssen wir somit pro Jahr 400 Tonnen CO2-Äquivalente reduzieren.

Was bisher geschah

  • November 2019: Einsetzung des Projektteams „Klimaschutzkonzept“ durch die Kirchenpresbyterien A.B. und H.B. in gemeinsamer Sitzung
  • 20 Projektteam-Sitzungen und zahlreiche externe Gespräche wie etwa mit klimaaktiv, dem Bundesverband Photovoltaik Austria, den Energieberatungsstellen der Bundesländer, Bundesministerin Gewessler
  • 3 Videokonferenzen mit den Evangelischen Umweltbeauftragten und Vertreter*innen der Kommission für Weltmission und globale Verantwortung zur gemeinsamen Beratung über die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes
  • Analyse der dokumentierten Umsetzungen iZm CO2-Einsparungen durch die Pfarrgemeinden
  • Blick über die Grenzen: Betrachtung von Klimaschutzkonzepten deutscher Landeskirchen
  • Auswertung der retournierten Fragebögen
  • Erarbeitung von Beratungskonzepten und Erhebung von Förderkonditionen
  • November 2020: Beschlüsse der Kirchpresbyterien in gemeinsamer Sitzung
    • ­über Etappenziele zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2040 und
    • über die Durchführung eines kirchlichen Themenschwerpunktjahres zur Bewahrung der
    • Schöpfung im Jahr 2022

Was wir als Nächstes planen

  • Rücklaufquote des Fragebogens erhöhen
  • Gezielte Kontaktaufnahme mit den Pfarrgemeinden, die im Fragebogen Beratungswünsche angegeben haben
  • Pilotprojekte in den einzelnen Bundesländern, um gemeinsam Erfahrung in der Beratung, sowie Erarbeitung und Umsetzung von CO2-Reduktionsmaßnahmen zu erhalten. Beispiele:
    • Austausch von Öl-Heizungen
    • Geförderte Energieberatungen nach einem Standardkonzept
    • Initiativen in den Gemeinden z.B. mit Hilfe des Chanc/ge Praxisheftes
    • Umstieg auf Ökostrom
    • Aufbau eines eigenen Bereiches unter evang.at mit hilfreichen Informationen zu Klimaschutz und Umwelt (Umwelt- und Klimaschutz › evang.at)

Die Erfahrungen aus den Pilotprojekten werden wir allen Gemeinden zur Verfügung stellen. Wir freuen uns, wenn auch Sie Ihre Klimaprojekte mit uns teilen – dies kann andere Pfarrgemeinden und uns inspirieren und motivieren!

Bei Fragen und Anliegen wenden Sie sich bitte an xyvznfpuhgm@rinat.ng bzw. direkt an die Klimaschutzreferentin, Marie-Christine Mattner, unter +43 (0)699 188 77 086.

Vielen Dank für Ihr Engagement! Bleiben wir verbunden! Gesegnete Weihnachten und auf ein gesundes, CO2 reduziertes 2021!

Das Projetteam Klimaschutzkonzept: Michael Bubik, Hubertus Hecht, Thomas Nanz, Andrea Sölkner

Ergeht an alle Pfarrgemeinden der Evangelischen Kirche A.B. und der Evangelischen Kirche H.B. in Österreich

Alle aufklappen

Newsletter abonnieren

Der Newsletter von evang.at mit den wichtigsten Nachrichten des Evangelischen Pressedienstes (epd) ist kostenlos und erscheint in der Regel einmal pro Woche am Mittwoch.