Ostern: Evangelische Sendungen in Radio und TV

ORF 2 überträgt den Karfreitagsgottesdienst aus dem Bethaus in Fresach/Kärnten.
ORF 2 überträgt den Karfreitagsgottesdienst aus dem Bethaus in Fresach/Kärnten.

„Feierabend“: Michael Bünker und Jean Ziegler über das Leid in der Welt

Fresach/Graz/Hainburg/Wien (epd Ö) – „Mitten im Leiden – Glaubwürdig bleiben“ ist das Thema des Karfreitagsgottesdienstes, der am 22. April von 9.30 bis 10.30 Uhr auf ORF 2 aus dem Bethaus in Fresach/Kärnten übertragen wird. Den Abendmahlsgottesdienst in dem für den österreichischen Protestantismus bedeutsamen Gotteshaus, das auch einen Teil der Kärntner Landesausstellung bildet und dem neu errichteten Evangelischen Diözesanmuseum gegenüber liegt, hält der Kärntner Superintendent Manfred Sauer, Fresacher Gemeindemitglieder lesen Texte und Gebete, musikalisch gestalten den Gottesdienst der Singkreis Fresach unter der Leitung von Gerrie Egger und das „austrian brass quintet – HoViHoLoHoff“.

Der Radio-Gottesdienst zum Karfreitag wird aus der Heilandskirche in Graz übertragen. In seiner Predigt betont der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker, dass das Kreuz „für uns geschehen“ ist, „dass Gott nicht teilnahmslos zuschaut, wie es uns geht oder gehen kann, dass er nicht weit weg bleibt, unberührt von menschlichem Leid und Verlassenheit, sondern dass er sich mit uns identifiziert“. Pfarrerin Ulrike Frank-Schlamberger bekräftigt: „Gott steht an meiner Seite. Steht da und schaut mit mir auf das, was geschieht, in meinem Leben, in der Welt. Will mit mir leben.“ In dem Gottesdienst ist die Kantate „Erhalte mich, o Herr, in deinem Werke“ von Georg Philipp Telemann zu hören. Unter der Leitung von Diöze-sankantor Thomas Wrenger (Orgel) spielen und singen Antonia Fabianovic (Mezzosopran) und Michael Leitner (Violine) (10.05 bis 11.00 Uhr, Ö1).

Ostergottesdienst aus der neuen Martin-Luther-Kirche in Hainburg

Aus der neu erbauten Martin-Luther-Kirche in Hainburg an der Donau, die am 30. April eingeweiht wird, kommt der Radio-Gottesdienst zum Osterfest. Zusammen mit Ortspfarrer László Hentschel gestaltet der niederösterreichische Superintendent Paul Weiland Liturgie und Predigt (24. April, 9.05 bis 9.55 Uhr, Ö1).

An zahlreichen weiteren Terminen sind evangelische SprecherInnen in der Karwoche und während der Osterfeiertage im Programm des ORF zu hören. Der „Zwischenruf“ am Palmsonntag kommt vom Studienleiter der Evangelischen Akademie Wien, Pfarrer Roland Werneck (17. April, 6.55 bis 7.00 Uhr, Ö1), Bischof Michael Bünker spricht von Karfreitag bis Ostersamstag in „Gedanken für den Tag“ (22. bis 23. April, 6.57 bis 7.00 Uhr, Ö1), der Sozialexperte der Diakonie Martin Schenk macht einen „Zwischenruf“ am Ostersonntag (24. April, 6.55 bis 7.00 Uhr, Ö1) und Oberkirchenrätin Hannelore Reiner spricht in der gleichen Sendung am 1. Sonntag nach Ostern, dem 1. Mai (6.55 bis 7.00 Uhr, Ö1).

TV- und Radio-Tipps: Gespräche über das Leid in der Welt und die Frage nach dem Warum

Der Schweizer Soziologe und UNO-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung Jean Ziegler trifft den Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich Michael Bünker zu einem Gespräch in der Cathédrale Saint Pierre in Genf. Themen des Gesprächs sind das Leid in der Welt, „für das uns Gott keinen Schlüssel gegeben hat“, der Karfreitag als „Tag der Provokation, der Tag der Wunden“, und der Tod Gottes. Der filmische Essay „Der Schrei der Welt“ von Katrin Mackowski (Redaktion: Barbara Krenn) ist zu sehen in der Sendung „FeierAbend“, am Karfreitag, 22. April, 20.00 Uhr, auf ORF 2.

Auch im Radio sind zu den Feiertagen evangelische Stimmen zu hören. Radio Kärnten bringt am Gründonnerstag ab 20.04 Uhr eine „Lange Nacht“ mit Bischof Bünker mit dem Titel „Brot und Tränen“. Der Bischof erzählt vom Brauchtum und persönlichen Erinnerungen seiner Kindheit in Oberkärnten. Texte, Lieder und Gedichte, dazu Choräle, Gedanken und Überlegungen und natürlich auch einiges aus dem Evangelium auf Kärntnerisch sind zu hören.

Die lutherische Oberkirchenrätin Dr. Hannelore Reiner ist zu Gast im „Mahlzeit Burgenland“-Studio von Radio Burgenland. Die evangelische Theologin will ein ökumenisches Frauennetzwerk initiieren, um Frauen auch in der Kirche gezielt fördern zu können. Ihr Kochtipp: Englische Karfreitagssemmel (11.00 bis 13.00 Uhr, Radio Burgenland).

Im „Wort zum Karfreitag“ auf Radio Niederösterreich erinnert Superintendent Paul Weiland daran, dass der christliche Gott einer ist, „der selbst für uns Menschen leidet“. Das unterscheide diesen Gott von allen anderen „Göttern“ (5.40 Uhr in der Reihe „Morgengedanken“, Radio Niederösterreich). Und der steirische Superintendent Hermann Miklas sagt in seiner Karfreitagsansprache, die Frage nach dem Warum des Leids werde am Karfreitag nicht beantwortet, „aber wenn es gut ist, verliert sie etwas von ihrer Bedrängnis“ (zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr, Radio Steiermark).

ISSN 2222-2464