Evangelische Kirche A. und H.B. in Österreich schreibt Diakoniepreis 2009 aus

Wien (epd Ö) – Die Evangelische Kirche A. und H.B. in Österreich lädt ihre Pfarrgemeinden und die Einrichtungen und Initiativen der Diakonie Österreich dazu ein, Projekte für den Diakoniepreis 2009 einzureichen.

Mit diesem Preis in Höhe von 10.000 Euro fördert die Kirche jährlich die diakonische Arbeit von Kirche und Diakonie und vermittelt Einsicht in diese Arbeit. Teilnahmeberechtigt sind Pfarrgemeinden, Werke, Vereine, Initiativen und diakonische Unternehmen im Rahmen der Evangelischen Kirche A. und H.B. in Österreich und der Diakonie Österreich.

Wie es im Ausschreibungstext heißt, sind ausschlaggebend für die Zuerkennung des Diakoniepreises „das im Projekt sichtbare Innovationspotential, die Einbettung des Projektes in die Sozialstrukturen vor Ort, die gestaltete Kommunikation mit den kirchlichen und öffentlichen Partnern und die Nachhaltigkeit des Projektes“. Erwünscht ist die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen.

Das Antragsformular kann unter www.evang.at/diakoniepreis heruntergeladen werden. Die Anträge müssen bis zum 15. September 2009 beim Evangelischen Oberkirchenrat A. und H.B. eingelangt sein.
Weitere Informationen auch beim Evangelischen Oberkirchenrat A. und H.B., Severin-Schreiber-Gasse 3, 1180 Wien, Tel.: 01/479 15 23-100, Fax: 01/479 15 23-110.

ISSN 2222-2464