Zehnte Ökumenische Sommerakademie auf Wahrheitssuche

Prominente Referentinnen und Referenten aus Deutschland und Österreich – Von 9. bis 11. Juli im oberösterreichischen Stift Kremsmünster

Kremsmünster (epd Ö) – Die Frage nach der Wahrheit als eines der wichtigsten Themen der Theologie und der Philosophie steht heuer im Mittelpunkt der zehnten Ökumenischen Sommerakademie im Stift Kremsmünster in Oberösterreich. Prominente Referentinnen und Referenten aus Deutschland und Österreich werden dem Thema in zahlreichen Vorträgen nachspüren. „Wozu Wahrheit?“, so lautet der Titel der Veranstaltung, die heuer von 9. bis 11. Juli stattfindet.

Bei der diesjährigen Sommerakademie geht es um die Vielfalt der Wahrheitsangebote: Um Wahrheitsanspruch und damit verbundene Macht, um Wahrheit als eine den Dialog erst ermöglichende Dimension ebenso wie um die Vereinbarkeit mit Freiheit und Seelsorge. Das „Wozu“ im Titel signalisiert die Auseinandersetzung um diesen fundamentalen Begriff zwischen Philosophie und Theologie.

Eröffnet wird die Ökumenische Sommerakademie mit dem Vortrag des Gegenwarts-Philosophen und Universitätsprofessors Ottfried Höffe aus Tübingen. Der ebenfalls an der Universität Tübingen lehrende Eilert Herms wird sich danach mit den theologischen Kriterien der Wahrheit auseinandersetzen. Über die Wahrheit als Machtfrage spricht die Wienerin Regina Polak, mit der Vielfalt der im Internet angepriesenen Wahrheiten beschäftigt sich Klaus Müller aus Münster. Die jesuanische Verheißung aus dem Johannes-Evangelium „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“ steht über der Abschlussdiskussion von drei prominenten Vertretern der christlichen Kirchen, an der der steirische Superintendent der Evangelischen Kirche A.B. Hermann Miklas, der Linzer Diözesanbischof Ludwig Schwarz von der Römisch-katholischen Kirche und Metropolit Michael Staikos von der Griechisch-orthodoxen Kirche teilnehmen.

Die Ökumenische Sommerakademie wird von ORF Oberösterreich und ORF-Religion, dem Ökumenischen Rat der Kirchen in Österreich, der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz, der Linzer Kirchenzeitung, dem Evangelischen Bildungswerk Oberösterreich, dem Stift Kremsmünster und dem Land Oberösterreich veranstaltet.

(Anmeldungen in der Direktion des ORF Oberösterreich, Europaplatz 3, A-4021 Linz, Tel.: 0043-(0)732/6900-24813, mail: ta.fr1532027090o@eoo1532027090.noit1532027090kerid1532027090sedna1532027090l1532027090 )

ISSN 2222-2464