Werk für Evangelisation und Gemeindeaufbau lädt zum Frühjahrskongress

Evangelistischer Lebensstil im Mittelpunkt des Wochenendes für MitarbeiterInnen in Bad Goisern

Bad Goisern (epd Ö) – „Raus aus dem Salzstreuer“ – Unter diesem Motto steht der diesjährige Frühjahrskongress des Werkes für Evangelisation und Gemeindeaufbau, zu dem am Wochenende vom 16. bis 18. April rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Bad Goisern erwartet werden. „Wir planen ein Impulswochenende, das das gewaltige Potential, das in unseren Gemeinden liegt, freisetzen soll: Salz der Erde zu sein“, sagt der Rektor des Werkes, Fritz Neubacher, im Vorfeld des Kongresses, der dazu helfen soll, „einen evangelistischen Lebensstil zu entwickeln“.

Lobpreis, Bibelarbeiten, Musik, Kabarettistisches mit Oliver Hochkofler und Imo Trojan, 11 Workshops und ein Thomasmesse-Gottesdienst sind einige der Programmpunkte, die die TeilnehmerInnen von Freitagabend bis Sonntagmittag erwarten. Referieren werden der Pastor der Andreasgemeinde nahe Frankfurt, Kai Scheunemann, der seit neun Jahren Gottesdienste für Kirchendistanzierte anbietet, die evangelische Theologin Kathrin Hagmüller und Rektor Fritz Neubacher. Bischof Michael Bünker wird bei dem Kongress die Impulse und Beschlüsse der letzten Synode zum Thema „Missionarische Kirche“ vorstellen. Für das Kinder- und Jugendprogramm sorgt der Bibellesebund. Nähere Informationen: www.eundg.at/

ISSN 2222-2464