Weihnachten und Neujahr im Radio und TV

Die evangelische Christvesper wird am Heiligen Abend um 19 Uhr auf ORF2 ausgestrahlt. (Foto: ORF)
Die evangelische Christvesper wird am Heiligen Abend um 19 Uhr auf ORF2 ausgestrahlt. (Foto: ORF)

Sendungen mit evangelischen SprecherInnen zu den Feiertagen

Wien (epdÖ) – Zahlreiche Sendungen von evangelischen Pfar-rerinnen und Pfarrern werden auch in diesem Jahr wieder in Radio und Fernsehen zu Weih-nachten ausgestrahlt. Die Christvesper kommt heuer aus Tschöran in Kärnten. „Wir wollen den Menschen in den Mittelpunkt stellen, der in seiner Sehnsucht nach Geborgenheit, Liebe und Frieden auf Weihnachten zugeht“, sagt Pfarrerin Regina Leimer. Wichtig seien dabei die Menschen und ihre Lebenswirklichkeit, die in der Weihnachtsgeschichte von Augustus, Maria, Joseph und den Hirten symbolisiert würden. „Wir sind menschlich und bleiben es – wir machen Fehler. Aber mit dem Blick auf das Christuskind können wir jeden Tag von neuem an Gottes neuer Welt teilhaben“, so die Pfarrerin. Die Christvesper wird am Heiligen Abend um 19 Uhr auf ORF2 ausgestrahlt.

Der Radiogottesdienst am 26. Dezember kommt diesmal aus Agoritschach (Kärnten). Im Mittelpunkt der Feier steht der Beginn des Johannes-Evangeliums. „Was macht Weihnachten, was macht das Kommen Gottes zu den Menschen mit uns?“, diese Fragen seien Leitmotiv des Radiogottesdienstes, erklärt Pfarrerin Renate Sauer. Zu hören am 26. Dezember um 10 Uhr in den Regionalradios des ORF (ausgenommen Radio Wien).

In den Regionalfenstern der Sendung „Licht ins Dunkel“ am 24. Dezember auf ORF2 kommen wieder zahlreiche evangelische Amtsträger zu Wort. Oberkirchenrat Karl Schiefermair wird gemeinsam mit Vertretern anderer Religionsgemeinschaften die Sendung „Licht ins Dunkel“ am 24.12. gegen 9.15 Uhr eröffnen.
Niederösterreichs Superintendent Paul Weiland wird zwischen 16 und 17 Uhr auf Radio Niederösterreich über die Bedeutung des Weihnachtsfestes sprechen. Gegen 16.30 Uhr wird Superintendent Weiland in der Sendung „Licht ins Dunkel“ zu Gast sein, um 18.04 strahlt Radio Niederösterreich am 24. Dezember seine Weihnachtsansprache aus. Superintendent Hermann Miklas ist ebenfalls zu Gast in der ORF-Sendung „Licht ins Dunkel“. Er wird am 24.12. zwischen 14 und 15 Uhr interviewt. Mit seiner Weihnachtsansprache ist Miklas am 24.12. um 17.45 Uhr auf Radio Steiermark zu hören. Bei „Licht ins Dunkel“ auf ORF2 Oberösterreich ist wieder Superintendentialkurator Johannes Eichinger zwischen 11 und 12 Uhr am Spendentelefon im Einsatz.

Superintendent Olivier Dantine (Salzburg-Tirol) wird am 24. Dezember um 16.55 Uhr zu den Hörerinnen und Hörern von Radio Salzburg sprechen. Superintendent Manfred Sauer ist am 24. Dezember um 16 Uhr in „Licht ins Dunkel“ zu sehen, wo er gemeinsam mit dem römisch-katholischen Diözesanbischof Alois Schwarz über die Bedeutung des Weihnachtsfestes spricht. Die Weihnachtsansprache wird gegen 17 Uhr ausgestrahlt. Am 25. Dezember ist um 19 Uhr in der ORF-Sendung „Kärnten heute“ ein Beitrag mit Superintendent Sauer zu sehen.

Vom 22. bis zum 24. Dezember sowie am 27. Dezember spricht Bischof Michael Bünker auf Ö1 die „Gedanken für den Tag“ jeweils um 6.56 Uhr. Thema der Sendereihe ist „Kein Platz für Weihnachten“. Am 28. Dezember um 6.55 Uhr spricht Landessuperintendent Thomas Hennefeld den „Zwischenruf“ auf Ö1.

Die Neujahrsansprache von Bischof Michael Bünker aus Rutzenmoos strahlt ORF2 am 1. Jänner 2015 um 18.50 Uhr aus. Die Rede widmet sich inhaltlich dem Thema Bildung. 2015 begehen die Evangelischen Kirchen in Österreich dazu ein Schwerpunktjahr mit zahlreichen Veranstaltungen.

Schlagworte: | |

ISSN 2222-2464