Synode A.B. tagt im Wiener Kardinal-König-Haus

Finanzfragen bilden den Schwerpunkt der kommenden Synode A.B. (Im Bild: Synodale bei der Abstimmung. Foto: epd/M.Uschmann)
Finanzfragen bilden den Schwerpunkt der kommenden Synode A.B. (Im Bild: Synodale bei der Abstimmung. Foto: epd/M.Uschmann)

Amtseinführung der neuen Oberkirchenräte und des Synodenpräsidiums

Wien (epdÖ) – Die evangelisch-lutherische Synode tagt von Freitag, 7., bis Samstag, 8. Dezember, im Wiener Kardinal König Haus. Schwerpunkt dieser Session, die am Freitag um 15.00 Uhr beginnt, ist die Finanzplanung für den Bereich der Evangelischen Kirche A.B. So wird sich die Synode mit dem Haushaltsvoranschlag für das kommende Jahr befassen und sich darüber hinaus auch mit der erweiterten Zusammensetzung des Oberkirchenrates beschäftigen. Im Juni hatte die Synode erstmals die Stelle eines ehrenamtlichen Oberkirchenrates für Innovation und Entwicklung besetzt, der neu gewählte Oberkirchenrat hatte jedoch sein Amt vor Amtsantritt aus persönlichen Gründen zurückgelegt. Nun wird die Synode die weitere Vorgangsweise hinsichtlich einer neuen Ausschreibung beraten, dabei wird ihr auch das veränderte Aufgabenprofil eines „Oberkirchenrates für Projektsteuerung und Entwicklung“ vorliegen.

Im Rahmen der Synode werden auch die beiden neuen weltlichen Oberkirchenräte Hans-Joachim Bodenhöfer und Heinz Tichy sowie das Präsidium der Synode feierlich in ihr Amt eingeführt. Der Gottesdienst in der Konzilsgedächtniskirche beginnt um 18.30 Uhr, predigen wird Synodenpräsident Peter Krömer.

ISSN 2222-2464