Superintendentur Kärnten veranstaltet „Lange Nacht der kurzen Predigt“ in Villach

Villach (epd Ö) – Ihre besten Kurzpredigten werden evangelische Pfarrerinnen und Pfarrer am kommenden Freitag, 26. Juni, auf der Bühne des Villacher Kellertheaters zu Gehör bringen. Adalbert Tölgyes am Saxophon und an der Klarinette zusammen mit Willi Jandl, Keyboard, gehen auf die Predigten und Bibeltexte musikalisch ein und lassen zwischen den Predigten mit ihrer Musik das Gehörte nachklingen. In den Pausen besteht die Möglichkeit, mit den Pfarrerinnen und Pfarrern ins Gespräch zu kommen.

Wie Superintendent Sauer gegenüber epd Ö erklärte, sollen an diesem Abend nach dem Motto der „neuenbühne Villach“ – „Sie sind nah dran“ – die Zuhörerinnen und Zuhörer mit den Predigten wachgerüttelt, berührt und zum Weiterdenken angeregt werden. Sauer: „Dabei wird sicher auch auf gesellschaftliche Entwicklungen kritisch Bezug genommen.“ Die dem Abend zugrunde liegende Idee beschreibt der Superintendent mit den Worten: „Einmal im Jahr verlassen die Pfarrerinnen und Pfarrer ihre vertrauten Kanzeln und begeben sich an einen öffentlichen Ort, um auch in ungewohnter Umgebung die frohe Botschaft zeitgemäß auszulegen.“

ISSN 2222-2464