„Satt ist nicht genug“: 56. Aktion von „Brot für die Welt“

"Satt ist nicht genug! Zukunft braucht gesunde Ernährung", lautet das Motto der 56. Aktion von "Brot für die Welt". (Foto: Brot für die Welt)
"Satt ist nicht genug! Zukunft braucht gesunde Ernährung", lautet das Motto der 56. Aktion von "Brot für die Welt". (Foto: Brot für die Welt)

Festakt und TV-Gottesdienst mit Bischof Bünker und Bundespräsident Fischer

Wien (epdÖ) – Mit einem festlichen Empfang und einem Festgottesdienst, der auch vom Fernsehen übertragen wird, beginnt am 29. November die 56. Aktion von „Brot für die Welt“ in Wien. Die entwicklungspolitische Aktion der Evangelischen Kirchen in Österreich, die viele internationale Partnerorganisationen hat, engagiert sich im weltweiten Kampf gegen den Hunger.

„Satt ist nicht genug! Zukunft braucht gesunde Ernährung“, lautet das Motto der 56. Aktion von „Brot für die Welt“. „Sich ausreichend, gesund und vielfältig zu ernähren ist eine wesentliche Voraussetzung für die menschliche Entwicklung. Denn das Recht auf Nahrung ist ein unveräußerliches Menschenrecht“, heißt es in der Einladung zur Auftaktveranstaltung.

Bei dem Festakt am 29. November um 19 Uhr im Großen Festsaal der Universität Wien (1010 Wien, Universitätsring 1) werden aktuelle Themen der Entwicklungspolitik unter dem Motto „Satt ist nicht genug“ diskutiert. Am Podium kommen Bischof Michael Bünker, Schirmherr der Aktion „Brot für die Welt Österreich“, Pfarrer Michael Chalupka, Direktor der Diakonie Österreich, Jean Damascène, Projektpartner von „Brot für die Welt Ruanda“, Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von „Brot für die Welt Deutschland“ sowie Hanni Rützler, Foodtrend-Expertin, Ernährungswissenschaftlerin und Gesundheitspsychologin, miteinander ins Gespräch. An der Diskussion, die von ORF-Moderatorin Lou Lorenz-Dittlbacher moderiert wird, beteiligen sich auch Jugendliche der Evangelischen Jugend. Anschließend wird zu einem Empfang geladen.

Der öffentliche Festgottesdienst am 30. November wird in der Lutherkirche in Wien-Währing (1180 Wien, Martinstraße 23) gefeiert. Er wird gleichzeitig vom ORF sowie von der ARD live übertragen und beginnt um 10 Uhr. Aus fernsehtechnischen Gründen endet der Einlass in die Kirche um 9.45 Uhr. Bischof Michael Bünker wird die Predigt halten. Darüber hinaus wirken Michael Chalupka, Jean Damascène sowie Cornelia Füllkrug-Weitzel mit. Bundespräsident Heinz Fischer wird ein Grußwort sprechen.

Die Veranstalter ersuchen um Anmeldung bei Birgit Wolf (Tel. 0664/889 720 50, E-Mail: ).

ISSN 2222-2464