SAAT: „Ephesos – Stadt der Geheimnisse“

Ein interessantes Interview zum Israel-Sonntag, ein spannender Buchtipp, ein kompromissloses Musikerportrait - das alles und viel mehr in der August-Ausgabe der "SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich".
Ein interessantes Interview zum Israel-Sonntag, ein spannender Buchtipp, ein kompromissloses Musikerportrait - das alles und viel mehr in der August-Ausgabe der "SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich".

Die August-SAAT bietet interessanten Lesestoff für den Sommer

Wien (epdÖ) – Was machte Paulus in Ephesos? Was machten die Mattighofener in Dinkelsbühl? Was macht ein Schotte in Schwechat? Das alles beantwortet die aktuelle Ausgabe der „SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich“.

Der Neutestamentler und Türkei-Experte Christoph Weist nimmt die Leserinnen und Leser mit auf die Reise nach Ephesos, die im Altertum als die größte und schönste Metropole des östlichen Mittelmeers galt. Die Bedeutung der Stadt für die Geschichte des christlichen Glaubens ist immens. Zahlreiche Texte des Neuen Testaments werden von der Wissenschaft – mehr oder weniger – mit Ephesos in Verbindung gebracht.

Eine besondere Reise führte eine Gruppe aus Mattighofen nach Dinkelsbühl in Franken. Ziel der Reise war der „Heimattag der Siebenbürger Sachsen“, wo rund 20.000 BesucherInnen gemeinsam Pfingsten feierten. Eine besondere Berufung brachte Ben McMinn nach Schwechat. Der „Missionar aus Schottland“ kümmert sich um die Kinder- und Jugendarbeit und feiert darüber hinaus Gottesdienste in den Tochtergemeinden. „Es ist einfach schön, zu sehen, wie die Beziehung der Kinder und Jugendlichen zu Gott wächst“, erzählte McMinn der SAAT.

Ein interessantes Interview zum Israel-Sonntag, ein spannender Buchtipp, ein kompromissloses Musikerportrait – das alles und viel mehr in der August-Ausgabe der „SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich“. Ein Abo für 27 Euro im Jahr kann bestellt werden unter ta.gn1511462072ave@v1511462072pe1511462072 oder shop.evang.at

Schlagworte:

ISSN 2222-2464