SAAT: Alles im grünen Bereich? Energiewende für Kirche

Die aktuelle SAAT beschäftigt sich u.a. mit den Themen Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit.
Die aktuelle SAAT beschäftigt sich u.a. mit den Themen Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit.

Die aktuelle Ausgabe widmet sich den Themen Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit

Wien (epdÖ) – Ist die Welt noch zu retten? Oder ist ihr Untergang näher als gedacht? Alles im grünen Bereich? – Mit diesen Fragen beschäftigt sich die aktuelle Ausgabe der evangelischen Zeitung SAAT. Umweltschutz, nachhaltiges Wirtschaften und rücksichtsvoller Umgang mit Ressourcen werden auch im kirchlichen Bereich immer wichtiger. Die Weltklimakonferenz in Warschau vor wenigen Wochen zog eine kritische Bilanz. Aber es gibt auch Hoffnungsschimmer: Der evangelische Umwelt-Pfarrer Norman Tendis engagiert sich seit vielen Jahren im Umweltbereich. Der Verein „WIDL – Wirtschaft im Dienst des Lebens“, den Tendis mitinitiierte, wurde kürzlich als kirchlicher Verein anerkannt. Der von ihm ins Leben gerufene Ökostrompool versorgt immer mehr Gemeinden mit grüner Energie.

Einen besonderen Gast lud die SAAT diesmal zum Interview: Bischof Michael Bünker steht anlässlich seiner Halbzeit im Bischofsamt Rede und Antwort und erklärt, was ihm als Bischof wie als Privatperson wichtig ist.

Und auch ein Jubiläum gibt es zu feiern: Die SAAT feiert 60. Geburtstag. Zeit für einen kurzen Rückblick auf die Anfänge der Kirchenzeitung.

Das alles und viel mehr in der Jänner-Ausgabe der SAAT – Evangelische Zeitung für Österreich. Erhältlich ist die SAAT im Jahresabonnement zum Preis von 27 Euro im Evangelischen Presseverband: ta.gn1513538404ave@v1513538404pe1513538404 oder online unter: shop.evang.at

ISSN 2222-2464