ReligionslehrerInnen tagen zu „Freiheit und Verantwortung“

"Freiheit und Verantwortung" ist das Thema der diesjährigen ökumenischen "Sommer.Bildung" in Graz, bei der Bischof Michael Bünker das Hauptreferat halten wird. Foto: Sommer.Bildung/Einladung
"Freiheit und Verantwortung" ist das Thema der diesjährigen ökumenischen "Sommer.Bildung" in Graz, bei der Bischof Michael Bünker das Hauptreferat halten wird. Foto: Sommer.Bildung/Einladung

Graz: „Sommer.Bildung“ im Zeichen des Reformationsjubiläums

Graz (epdÖ) – Erstmals in ihrer 40-jährigen Tradition wird die Tagung „Sommer.Bildung“ für ReligionslehrerInnen in der Steiermark ökumenisch abgehalten. Von 4. bis 6. September treffen sich LehrerInnen aller Schultypen im Grazer Bischöflichen Zentrum für Bildung und Berufung „Augustinum“. Das Leitthema der Veranstaltung ist mit „Freiheit und Verantwortung“ auch das Motto der Evangelischen Kirchen in Österreich für das Reformationsjubiläum 2017. In einer Presseaussendung der Veranstalter heißt es, das Symposium wolle „die Aktualität und Notwendigkeit religiöser Bildung und die Aufgabe schulischen Religionsunterrichts in Zeiten pluraler postmoderner Lebenswelten unter ökumenischer Perspektive reflektieren.“

Das Hauptreferat zu Beginn des Symposiums wird von Michael Bünker, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich und Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa, zum Thema „Reformation und Bildung“ gehalten. Er wird die grundlegende Neugestaltung des Bildungsbegriffes durch die Reformation und die Bedeutung der Bibelübersetzung in die Landessprachen für die Glaubensbildung thematisieren. Darüber hinaus wird Bünker die Impulse, die von der Reformation bis in heutige Bildungsfragen hineinwirken und auch künftig von Bedeutung sein werden, darlegen.

Thomas Hennefeld, Landessuperintendent der Evangelischen Kirche H.B. in Österreich und Stefan Schröckenfuchs, Superintendent der Evangelisch-methodistischen Kirche in Österreich, stellen in Workshops ihre Kirchen vor. Jutta Henner, Leiterin der Österreichischen Bibelgesellschaft und Lehrende an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien/Krems spricht über die im Vorjahr erschienenen neuen Bibelübersetzungen.

Die Veranstaltung wird vom Institut für Religionspädagogik und Katechetik an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule (KPH) Graz gemeinsam mit der Abteilung für evangelische Religionspädagogik an der KPH Wien/Krems durchgeführt. Insgesamt stehen 28 Vorträge und Workshops mit unterschiedlichen Themen und Zugängen mit katholischen und evangelischen ReferentInnen auf dem Programm. An den drei Tagen der Veranstaltung werden rund 850 TeilnehmerInnen erwartet.

Schlagworte: | | |

ISSN 2222-2464