Religion nur „Produkt“ des menschlichen Gehirns?

Ökumenische Sommerakademie zum Thema „Hirnforschung“

Linz, 14. Mai 2003 (epd Ö) Die Ökumenische Sommerakademie vom 9. bis zum 11. Juli in Kremsmünster in Oberösterreich wird sich heuer mit dem Thema „Hirnforschung“ befassen. Dabei geht es um die Frage, ob Religion nur ein „Produkt“ des menschlichen Gehirns sei.

Ausgangspunkt für die Sommerakademie ist, dass Hirnforscher von einem radikalen Determinismus ausgehen, der in letzter Konsequenz für menschliche Eigenverantwortung keinen Platz lässt: Die Strukturen des Gehirns lenken das Verhalten der Menschen – Religion und Gott seien Konstruktionen des Gehirns, es gebe keinen freien Willen und keine Seele. Davon sind nicht nur die abstrakte philosophische oder theologische Theorie betroffen. Juristische Schuldfragen, Pädagogik oder seelsorgliche Praxis hängen davon ebenso ab.

Zu dem gestellten Thema wurden unter anderen als Referenten die prominenten Hirnforscher Wolfgang Walkowiak und Manfred Spitzer eingeladen. Spitzer hat den Bestseller „Geist im Netz“ verfasst, Walkowiak wird demnächst ein Buch über Religion und Gehirn veröffentlichen. Das Eröffnungsreferat wird der prominente evangelische Theologe Jürgen Moltmann halten. Der Moraltheologe Michael Rosenberger von der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz wird sich kritisch mit dem deterministischen Ansatz der Hirnforschung auseinander setzen. An der Schlussdiskussion werden neben den Referenten Bischof Klaus Küng aus Vorarlberg, der evangelische Superintendent der Steiermark Hermann Miklas und der Grazer orthodoxe Theologe Grigorios Larentzakis teilnehmen.

Die ökumenische Sommerakademie ist für alle interessierten TeilnehmerInnen offen. Es handelt sich um keine Fachtagung, der nur wissenschaftliche Insider folgen können. Sie wird von ORF Radio Oberösterreich und ORF-Religion, der Katholischen Theologischen Privatuniversität Linz, dem Evangelischen Bildungswerk Oberösterreich, dem Stift Kremsmünster, dem Land Oberösterreich, der Linzer Kirchenzeitung und dem Ökumenischen Rat der Kirchen in Österreich veranstaltet. Grundidee der Ökumenischen Sommerakademie ist es, die Stellung der Religionen, vor allem der christlichen Kirchen, zu besonders aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen zu diskutieren.

(„Seele wo bist du – Hirnforschung und Menschenbild“ Ökumenische Sommerakademie 2003 im Stift Kremsmünster, 9. bis 11. Juli 2003. Info: Direktion des ORF Oberösterreich, Europaplatz 3, 4021 Linz, Tel. + 43 732 6900 24211, linz.orf.at)

linz.orf.at

ISSN 2222-2464