Reformationskabarett „Luther 2.0 hoch 17“

Auf eine humor- und geistreiche Zeitreise begeben sich die Grazer Oliver Hochkofler und Imo Trojan mit ihrem Reformationskabarett, das nun in Wien zu sehen ist. Foto: Götschmaier
Auf eine humor- und geistreiche Zeitreise begeben sich die Grazer Oliver Hochkofler und Imo Trojan mit ihrem Reformationskabarett, das nun in Wien zu sehen ist. Foto: Götschmaier

Wien-Premiere  mit Oliver Hochkofler und Imo Trojan


Wien (epdÖ) – Nach zahlreichen höchst erfolgreichen Auftritten in den Bundesländern kommen Oliver Hochkofler und Imo Trojan mit ihrem Reformationskabarett „Luther 2.0 hoch 17“ am 1. März nach Wien. Um 19 beginnt im Albert Schweitzer Haus (Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien) ihr Programm, das sie speziell für das Reformationsjubiläum 2017 – 500 Jahre Reformation entwickelt haben. Die beiden Grazer begeben sich dabei auf eine humorvolle Reise in die Zeit von Martin Luther. Beste Unterhaltung, gespickt mit geschichtlichen Informationen, versprechen die beiden Protestanten, deren Wortwitz auch für Nicht-Evangelische ein Erlebnis ist. Hochkofler und Trojan schlüpfen dabei in verschiedene Comedy-Figuren vom „Hellen André“ über den „Hinhackl“ bis zum polnischen Reiseführer Lech Redstuski. Geboten wird auch eine „topaktuelle“ Ausgabe der Nachrichtensendung „Sachsen aktuell“ kurz nach der Veröffentlichung von Luthers Thesen.

Eintritt freie Spende, Anmeldung erbeten unter ta.re1511320905lfokh1511320905coh-r1511320905evilo1511320905@ecif1511320905fo1511320905 oder Tel. 0650/355 33 01. Weitere Infos, Videos und Termine auf: www.reformationskabarett.com

Schlagworte:

ISSN 2222-2464