Reformationsbotschafterin Margot Käßmann besucht Österreich

Die Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann, kommt nach Österreich. Auf dem dichten Besuchsprogramm stehen Gottesdienste, Vorträge und Diskussionsrunden zwischen Wien und Salzburg. Foto: epd/Uschmann
Die Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann, kommt nach Österreich. Auf dem dichten Besuchsprogramm stehen Gottesdienste, Vorträge und Diskussionsrunden zwischen Wien und Salzburg. Foto: epd/Uschmann

Gottesdienste und Vorträge am Programm des mehrtägigen Besuchs

Wien (epdÖ) – Die Botschafterin für das Refor-mationsjubiläum 2017 der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Margot Käßmann kommt für einen mehrtägigen Besuch nach Österreich. Neben Wien wird Käßmann auch in Salzburg und Oberösterreich Station machen. Vorträge, Gottesdienste und eine Matinee laden zur Begegnung ein.

Erster Höhepunkt ist die Abschlussveranstaltung zum „Jahr der Bildung“ der Evangelischen Kirchen in Österreich. Über die Bedeutung von Bildung, Reformation und Evangelischsein spricht Käßmann am 4. Dezember um 19 Uhr im Wiener Albert Schweitzer Haus (1090 Wien, Schwarzspanierstraße 13).

„Reformation – kirchentrennend?“, so lautet der Titel der Salzburger Matinee mit Margot Käßmann. Beginn ist am 5. Dezember um 11 Uhr in der Christuskirche (5020 Salzburg, Schwarzstraße 25).

Am Abend des 5. Dezember ist die ehemalige Ratsvorsitzende der EKD zu Gast in Oberös-terreich. In der evangelischen Kirche Vöcklabruck (4840 Vöcklabruck, Feldgasse 16) referiert sie um 18 Uhr zum Thema „Bedeutung der Reformation heute“. Davor besucht sie das Evangelische Museum Oberösterreich in Rutzenmoos.
Als Predigerin ist Margot Käßmann am 6. Dezember um 10 Uhr in der Lutherischen Stadt-kirche in Wien (1010 Wien, Dorotheergasse 18) zu hören. Mit ihr gestaltet Bischof Michael Bünker den Gottesdienst.

Am Abend predigt Margot Käßmann in der Friedenskirche in Wien-Lainz (1130 Wien, Jagd-schlossgasse 44). Gemeinsam mit Bischof Michael Bünker, Landessuperintendent Thomas Hennefeld und Oberkirchenrätin Ingrid Bachler gestaltet sie um 18 Uhr den Gottesdienst zur Eröffnung der Synode und Generalsynode, die von 7. bis 9. Dezember im Wiener Kardinal König Haus tagt (1130 Wien, Kardinal-König-Platz 3).

Ihr offizieller Österreich-Besuch endet am 7. Dezember mit einem Vortrag an der Privaten Pädagogischen Hochschule Linz (4020 Linz, Salesianumweg 3). „Das Reformationsjubiläum 2017 als ökumenische Herausforderung“, so das Thema ihres Vortrags, der um 19.30 Uhr beginnt.

ISSN 2222-2464