ORF: Religionsmagazin „Orientierung“ feierte 50-Jahr-Jubiläum

Zahlreiche Festgäste aus den Kirchen und Glaubensgemeinschaften waren zur Jubiläumsfeier auf den Küniglberg gekommen. Foto: epd/Uschmann
Zahlreiche Festgäste aus den Kirchen und Glaubensgemeinschaften waren zur Jubiläumsfeier auf den Küniglberg gekommen. Foto: epd/Uschmann

„Dienstältestes“ Magazin im österreichischen TV

Wien (epdÖ) – Das ORF-Religionsmagazin „Orientierung“ feierte am Montag, 2. Dezember 2019, im ORF-Zentrum sein 50-jähriges Bestehen. Im Vorfeld der Festveranstaltung lud ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz Spitzenvertreter der Religionsgemeinschaften zu einer Gesprächsrunde zum Thema „Religionsberichterstattung als Kernauftrag eines öffentlich-rechtlichen ORF“, bei der die demokratiepolitische Rolle des ORF hinsichtlich des ökumenischen Dialogs zwischen den Konfessionen besonders betont wurde. Als Festredner der Jubiläumsveranstaltung konnte der römisch-katholische Theologe und Philosoph Peter G. Kirchschläger, Leiter des Instituts für Sozialethik ISE an der Universität Luzern, gewonnen werden. „In einer immer komplexeren Welt brauchen wir gemeinsame Plattformen, die als Zusammenhalt der Gesellschaft fungieren, und Formate, die Orientierung geben, wie es die ‚Orientierung‘ – im wahrsten Sinne des Wortes – seit 50 Jahren tut“, sagte ORF-Generalsekretär Alexander Wrabetz vor den zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern der Kirchen und Religionsgemeinschaften, die zur Feier gekommen waren. Barbara Krenn, Leiterin der ORF-Hauptabteilung Religion im Fernsehen, betonte: „Gerade in Zeiten von Fake-News sind auch in der Religionsberichterstattung unabhängige Fachjournalistinnen und -journalisten von enormer Bedeutung.“

Die Orientierung, das dienstälteste TV-Informationsmagazin des ORF, wurde am 27. Jänner 1969 erstmals ausgestrahlt. Mit der Erinnerung an Fernsehpioniere wie Anton Fellner bleiben die „Orientierung“ und die heutige ORF-TV-Hauptabteilung Religion ebenso verbunden wie mit den Namen von ehemaligen „Orientierung“-Moderatorinnen und Moderatoren wie etwa Peter Krön, Hubert Feichtlbauer, Herbert Weissenberger, Doris Appel und Christoph Riedl. Wichtige Entwicklungsschritte hätten auch Peter Pawlowsky und Gerhard Klein als Hauptabteilungsleiter geleistet, sagte Barbara Krenn. Für die aktuelle Leitung der „Orientierung“ zeichnet seit 2003 Norbert Steidl verantwortlich. Moderiert wird das Religionsmagazin jeweils Sonntag um 12.30 Uhr in ORF 2 von Sandra Szabo.

Schlagworte: |

ISSN 2222-2464