11.01.2023

OÖ: 17.800 „AdventureMails“ der EJ ziehen weltweite Kreise

Evangelische Jugend freut sich über große Nachfrage

Mit der „AdventureMails“-Kampagne will die EJOÖ in jedem Jahr „spirituelle Atempausen für die Seele“ bieten. (Grafik: EJOÖ)

Evangelische Jugend freut sich über große Nachfrage

Wien (epdÖ) – 2022 wurden im Rahmen der „AdventureMails“-Kampagne der Evangelischen Jugend Oberösterreich (EJOÖ) 17.800 „Gute Nachrichten“ versendet, wie die Projektverantwortliche Monika Graf berichtet. Dazu haben sich 575 Personen zu den wertschätzenden kostenlosen Mailings im Advent angemeldet. Mit Anekdoten, biblischen Impulsen, Gebeten und Meditationen stimmten die täglichen Mailings auf Weihnachten ein.

Graf freut sich zudem über die Internationalität der Aktion: „Unsere Mails gehen unter anderem bis nach Brasilien und Paraguay. Einen besonders großen Zulauf können wir aber auch in Baden-Württemberg in Deutschland und bei der katholischen Diözese Linz verzeichnen.“ Die Abonnentinnen und Abonnenten seien übrigens nicht primär Jugendliche, sondern „vor allem Mitarbeitende in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Pfarrer, Presbyter und Lektoren, die wiederum als Multiplikatoren fungieren und die Mails weiterleiten“, erklärt Graf. Die „Dunkelziffer“ der Adressaten sei daher noch höher als die Zahl der regulären Bezieherinnen und Bezieher.

Bereits seit mehreren Jahren läuft die Kampagne „AdventureMails“ der EJOÖ, deren Mails Monika Graf gestaltet. Ziel der Aktion ist es, den Menschen „spirituelle Atempausen für die Seele“ zu bieten. Die aktuelle Kampagne im Dezember 2022 stand unter dem Motto: „wunderbar geborgen“.

ISSN 2222-2464

Diesen Beitrag teilen

Schlagworte

AdventureMails | EJÖ | Advent

Newsletter abonnieren

Der Newsletter von evang.at mit den wichtigsten Nachrichten des Evangelischen Pressedienstes (epd) ist kostenlos und erscheint in der Regel einmal pro Woche am Mittwoch.