Oktober-SAAT über die „reformierte Reformation“

saat-2016-10_cover_1400

Einblicke in ein spannendes Kapitel der Reformationsgeschichte

Wien (epdÖ) – Mit der „reformierten Reformation“ beschäftigt sich die aktuelle Ausgabe der „SAAT. Evangelische Zeitung für Österreich“. Denn die Reformation war mehr als Martin Luther und Wittenberg. Auch in der Schweiz übten die Reformatoren Ulrich Zwingli, Heinrich Bullinger und Johannes Calvin Kritik an der damaligen Kirche und setzten eine Erneuerungsbewegung in Gang, die weltweit Verbreitung fand. Heute sind die Kirchen, die auf die Schweizer Reformation zurückgehen, in der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen zusammengeschlossen. Lesen Sie mehr über dieses spannende Kapitel der Reformationsgeschichte in der aktuellen Ausgabe der SAAT.

Darüber hinaus berichtet die SAAT wieder über das evangelische Leben in Österreich. Sie wagt aber auch den Blick über den Tellerrand hinaus und schaut, wie die Church of England versucht, mit neuen Ausdrucksformen den Glauben unter die Menschen zu bringen.

Film- und Literaturkritik, eine Bibelstelle „kurz ausgelegt“, Tipps für die Öffentlichkeitsarbeit, eine Theologiekolumne und spannende Rätsel runden das Lesevergnügen ab.

Ein Abonnement der SAAT kann für 27 Euro im Jahr hier bestellt werden oder unter

ISSN 2222-2464