Nobelpreisträgerin Leymah Gbowee bei Alpbach Talks

Leymah Gbowee, Friedensnobelpreisträgerin von 2011, spricht im Rahmen der Alpbach-Talks und des Fests am Rathausplatz über die Friedensarbeit in Liberia. Foto: Martin Lifka.
Leymah Gbowee, Friedensnobelpreisträgerin von 2011, spricht im Rahmen der Alpbach-Talks und des Fests am Rathausplatz über die Friedensarbeit in Liberia. Foto: Martin Lifka.

Liberianische Friedensaktivistin spricht am Freitag in Wien

Wien (epdÖ) – Einen Tag vor ihrem Auftritt beim großen Reformationsfest am Rathausplatz wird Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee im Rahmen der Alpbach Talks am Freitag, 29. September, im Wiener MuTh sprechen. In dem von Thomas Seifert, stellvertretender Chefredakteur der Wiener Zeitung, moderierten Gespräch berichtet Gbowee über ihre Arbeit im westafrikanischen Liberia, wo sie christliche und muslimische Frauen zum gemeinsamen Engagement gegen den jahrzehntelangen Bürgerkrieg engagieren konnte.

Grußworte kommen von Michael Bünker, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich, Caspar Einem, Vizepräsident des Europäischen Forum Alpbach, Elke Hesse, Direktorin des MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, und Wolfgang Riedler, Geschäftsführer der Wiener Zeitung.

Die Veranstaltung findet im MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben statt. Beginn ist um 20.00 Uhr, nähere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Am Samstag, 30. September, spricht Leymah Gbowee um 17.30 Uhr auf der Hauptbühne beim Fest zum Reformationsjubiläum am Wiener Rathausplatz.

Schlagworte:

ISSN 2222-2464