Linz: Martin Luther Kirche feiert 175-jähriges Bestehen

In 175 Jahren vom Stadtrand in die City gewandert: Die Linzer Martin Luther Kirche. Foto: epd/Uschmann
In 175 Jahren vom Stadtrand in die City gewandert: Die Linzer Martin Luther Kirche. Foto: epd/Uschmann

Festgottesdienst mit LWB-Präsident Martin Junge

Linz (epdÖ) – Ihr 175-jähriges Bestehen feiert am Sonntag, 20. Oktober, die Martin Luther Kirche in Linz. An genau diesem Tag wurde die heutige Citykirche – die damals noch außerhalb der Stadt lag – eingeweiht. Ihr Kommen zu der Feier zugesagt haben unter anderem der Präsident des Lutherischen Weltbundes, Martin Junge und der oberösterreichische Superintendent Gerold Lehner. Der in Chile geborene Junge hat selbst Linzer Wurzeln. Mit seiner Einladung wolle man zeigen, dass man nicht nur sich selbst feiere, sondern schaue, „wo die Herausforderungen sind, die wir in Linz für die gesamte Kirche weltweit angehen können“, so der Linzer Pfarrer Wolfgang Ernst. Bereits seit 9. Oktober läuft eine kleine Ausstellung, die die Geschichte der Martin Luther Kirche dokumentiert.

Heute liegen die Schwerpunkte der Gemeinde auf der Diakonie, der Kirchenmusik oder Kunstveranstaltungen, wie Ernst im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst schildert. Zudem wolle man sich als „offene, moderne, den Menschen zugewandte Kirche“ positionieren. Deshalb habe man erst vor kurzem einstimmig beschlossen, das „A&O“-Prädikat (akzeptierend und offen) zu beantragen. Dieses Prädikat wird von der „Plattform der lesbischen, schwulen und bisexuellen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Evangelischen Kirche in Österreich“ verliehen.

Der Festgottesdienst findet am Sonntag, 20. Oktober, um 9.30 Uhr in der Martin Luther Kirche (Martin Luther Platz 1, 4020 Linz) statt.

Schlagworte: | |

ISSN 2222-2464