Leuthold: „Liebe ist das einzige Maß, das zählt“

Im Rahmen des Festgottesdiensts (v.l.): Pfarrer Arno Preis, Pfarrerin Marietta Geuder-Mayrhofer, Pfarrerin Margit Leuthold, Oberkirchenrätin Ingrid Bachler und Superintendent Hansjörg Lein. Foto: epd/Uschmann
Im Rahmen des Festgottesdiensts (v.l.): Pfarrer Arno Preis, Pfarrerin Marietta Geuder-Mayrhofer, Pfarrerin Margit Leuthold, Oberkirchenrätin Ingrid Bachler und Superintendent Hansjörg Lein. Foto: epd/Uschmann

Festgottesdienst zum zehnjährigen Jubiläum des Amtsauftrages in der Krankenhausseelsorge

Wien (epdÖ) – Mit zahlreichen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern hat die Wiener Krankenhausseelsorgerin Margit Leuthold am Dienstagabend, 6. November, das zehnjährige Jubiläum ihres Amtsauftrages im AKH gefeiert. Den Weg aus einem anderen Beruf hin zu den Aufgaben einer Pfarrerin erlebte Leuthold vor 18 Jahren als „Rückkehr ins Leben im Gespräch von Mensch zu Mensch“, so die Seelsorgerin beim Festgottesdienst in der katholischen Kapelle des AKH. Das „einzige Maß, das dabei zählt,“ sei die Liebe. Leuthold erinnerte an wichtige Wegmarken der Seelsorgetätigkeit, etwa der Initiative zum „Ort der Erinnerung“, der im AKH verwaiste Eltern in ihrer Trauer stützt. Leuthold verwies auch auf die „hervorragende Strukturqualität“, die die Arbeit im AKH für das Seelsorgeteam erleichtere. „Ökumenische Offenheit in alle Richtungen“, Aufmerksamkeit und Achtsamkeit sind für die langjährige Krankenhausseelsorgerin weitere zentrale Punkte ihrer Arbeit. Gewürdigt wurde diese auch von Oberkirchenrätin Ingrid Bachler, die den Festgottesdienst gemeinsam mit Leuthold, dem Wiener Superintendenten Hansjörg Lein, Pfarrerin Marietta Geuder-Mayrhofer, Pfarrer Arno Preis, Gabriele Umek und Margret Wohlfahrt gestaltete. „Ein Wort kann Menschen verletzen, aber auch lebendig machen,“ sagte die Oberkirchenrätin. Darin bestehe die Arbeit der Krankenhausseelsorge, mit Worten zu heilen und anderen zu helfen. Bachler dankte für Leutholds Einsatz, für die „Freude, Ruhe, Gelassenheit, Zielstrebigkeit und Genauigkeit, für die Liebe, die du ausstrahlst“. Seelsorge brauche „Hoffnung, Glauben und Liebe“, betonte die Oberkirchenrätin.

Vor dem Gottesdienst hatte Leuthold gemeinsam mit der Krankenhausseelsorgerin Katharina Schoene das neue Buch „Eure Alten werden träumen“ präsentiert. Das praktische Arbeitsbuch, das im Evangelischen Presseverband erschienen ist, bietet altersfreundliche Gebete, Segensworte, Liturgievorschläge und Texte für Rituale. Mit dem Buch sollen Menschen bei Besuchen von Menschen im Alter und mit Demenz in verschiedenen Kontexten unterstützt werden. Erhältlich ist es online unter shop.epv-evang.at bzw. im Evangelischen Presseverband (Tel. 01/7125461) zum Preis von 14 Euro.

Schlagworte: | | |

ISSN 2222-2464