Laufen für den guten Zweck

Erster „Gefängnislauf Ev.ang 07“ für die Angehörigen Strafgefangener

Wien (epd Ö) – Zum ersten „Gefängnislauf Ev.ang 07“ lädt die Evangelische Gefängnisseelsorge Wien am Samstag, 13. Oktober. Der Gefängnislauf ist eine Charity-Veranstaltung für Angehörige von Strafgefangenen, „die oft jahrelang anonym und in einer seelischen und materiellen Krise leben“ wie es in der Einladung zu dem Lauf heißt. Daher kommt der Reinerlös des Gefängnislaufes unmittelbar betroffenen Angehörigen zu. Die Idee dahinter ist so einfach wie naheliegend und für annähernd jeden und jede finanzierbar: Die Läuferinnen und Läufer der rund einen Kilometer langen Runde in Floridsdorf suchen sich einen Sponsor oder eine Sponsorin, der/die für jede gelaufene Runde einen beliebigen Betrag spendet: Je mehr Runden der Läufer oder die Läuferin also absolviert, um so höher ist die Spende. Insgesamt dauert der Gefängnislauf 2007 zwei Stunden.

 

Veranstalter sind die Evangelische Gefängnisseelsorge Wien, die evangelischen Pfarrgemeinden Wien-Floridsdorf und Wien-Süd. Wer mitlaufen oder mitgehen möchte oder spenden möchte, meldet sich rasch bei der Evangelischen Gefängnisseelsorge Wien: ten.x1508252066mg@ts1508252066ieg.s1508252066aihtt1508252066am1508252066

 

Start zum „Gefängnislauf Ev.ang 07“ ist am Samstag, 13. Oktober, um 14 Uhr in der Weisselgasse 1 im 21. Wiener Gemeindebezirk vor der evangelischen Kirche. Startnummern werden ab 13 Uhr ausgegeben.

ISSN 2222-2464